Logo EKiR

Einladung zum Medientermin am 15. Dezember in Düsseldorf

Start in das Jubiläumsjahr der Reformation: Ausblick auf die Landessynode 2017

Pressemitteilung Nr. 169/2016 

Düsseldorf. Mit der 69. ordentlichen Tagung der Landessynode startet die Evangelische Kirche im Rheinland in das Jahr 2017, in dem sich Martin Luthers Thesenanschlag zum 500. Mal jährt. Damit ist das theologische Schwerpunktthema – Reformation – für das Treffen, das von Sonntag, 8. Januar, bis Freitag, 13. Januar 2017, in Bad Neuenahr stattfindet, gesetzt.

Zu den Aufgaben des obersten Leitungsgremiums der rund 2,63 Millionen Mitglieder zählenden Kirche, die sich vom Niederrhein bis ins Saarland erstreckt, gehören die Beratung von theologischen, sozialen und politischen Fragen ebenso wie die Verabschiedung des landeskirchlichen Haushalts und der Beschluss von Kirchengesetzen. Da sich die Synode nach den Presbyteriumswahlen im Februar dieses Jahres neu konstituiert, stehen zudem umfangreiche Wahlen auf dem Programm.

Um den Vertreterinnen und Vertretern der Medien einen Überblick über die Themen und den Arbeitsplan der Synode, die aus 210 stimmberechtigten Mitgliedern besteht, zu geben, laden wir diese ein zu einer

P R E S S E K O N F E R E N Z
am Donnerstag, 15. Dezember 2016, 13 Uhr,
im Johannes-Calvin-Saal des Landeskirchenamts,
Hans-Böckler-Straße 7, 40476 Düsseldorf.

Präses Manfred Rekowski und weitere hauptamtliche Mitglieder der Kirchenleitung stehen als Gesprächspartnerinnen und -partner zur Verfügung.

Anmeldungen bitte an pressestelle@ekir.de 

Die Medieneinladung zur Landessynode selbst erfolgt später.

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 29.11.2016


Pressekontakt