Logo EKiR

17 rheinische Pfarrerinnen und Pfarrer unterstützen die Urlaubsseelsorge

Mit dem Talar im Gepäck in die Sommerferien

Pressemitteilung Nr. 128/2015 

Neben Wanderschuhen, Strandlaken und guten Büchern haben auch in diesen Sommerferien wieder einige Pfarrerinnen und Pfarrer der Evangelischen Kirche im Rheinland ihren Talar mit im Urlaubsgepäck: 17 von ihnen tun an ihrem Urlaubsort Dienst. Sie unterstützen die örtlichen evangelischen Gemeinden mit (deutschsprachigen) Gottesdiensten, mit Vortragsveranstaltungen und Seelsorgeangeboten für Urlauberinnen und Urlauber.


Neun der 17 rheinischen Pfarrerinnen und Pfarrer, die im Rahmen der Urlaubsseelsorge während der schönsten Wochen des Jahres aktiv sind, leben bereits im Ruhestand. Im Einsatz sind die Seelsorgerinnen und Seelsorgen auf den ostfriesischen Inseln Norderney und Juist, am Bodensee, in den Niederlanden, in Dänemark, Italien, Österreich und der Türkei. Für den Dienst, der maximal vier Wochen dauert, bekommen sie einen Teil als Dienst angerechnet; für den Rest nehmen sie Urlaubstage.

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 01.07.2015


Pressekontakt