Logo EKiR

Kommende Woche Schulgottesdienste in Hilden und Burscheid

Zwei neue Gesamtschulen in evangelischer Trägerschaft nehmen den Betrieb auf

Pressemitteilung Nr. 126/2014

Gleich zwei neue Schulen in Trägerschaft der Evangelischen Kirche im Rheinland werden in diesen Tagen neu errichtet – in Hilden und in Burscheid.

 Für die Evangelische Gesamtschule Hilden beginnt das Schuljahr am Montag, 18. August, um 11 Uhr in der Aula an der Gerresheimer Straße 74 mit einem Gottesdienst und anschließendem Empfang. Oberkirchenrat Klaus Eberl, Leiter der Abteilung Bildung im Landeskirchenamt, wird über die Friedenstaube sprechen, deren Bild das Einladungsschreiben ziert und das auch im Schulgebäude zu finden ist.

Für die neue inklusiv arbeitende Gesamtschule wurde die Wilhelmine-Fliedner-Realschule eingestellt. Das landeskirchliche Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium wird dreizügig weitergeführt.

In Burscheid beginnt der erste Schultag der Johannes-Löh-Gesamtschule am Donnerstag, 21. August, um 11 Uhr mit einem Gottesdienst in der evangelischen Kirche an der Hauptstraße 44. Der Namensgeber der Schule, ein Pastor, Lehrer und Gelehrter, der ab 1802 in Burscheid wirkte, ist Thema der Predigt von Oberkirchenrat Klaus Eberl. Empfang und Imbiss finden anschließend auf dem Schulgelände an der Straße Auf dem Schulberg statt.

In Burscheid geht die neue Johannes-Löh-Gesamtschule aus der bisherigen Evangelischen Realschule und der Städtischen Hauptschule hervor.

 

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 15.08.2014


Pressekontakt