Logo EKiR

Heute ins Amt eingeführt: Die neue rheinische Kirchenleitung im Überblick

Das Präsidium der Landessynode hat 16 Mitglieder

Pressemitteilung Nr. 53/2013

Im Januar hat die Landessynode, das oberste Leitungsgremium der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski zu ihrem Präses (übersetzt: Vorsitzender) gewählt. Außerdem wählten die Vertreterinnen und Vertreter aus den 38 rheinischen Kirchenkreisen zwischen Emmerich und Saarbrücken weitere hauptamtliche und nebenamtliche Mitglieder in ihr 16-köpfiges Synodenpräsidium bzw. bestätigten sie in ihrem Amt. Am heutigen Sonntag, 3. März, werden die Gewählten im Rahmen eines Gottesdienstes in der Düsseldorfer Johanneskirche in ihre Ämter eingeführt (vgl. Pressemitteilung 52/2013 von gestern).

Nachfolgend die neue Kirchenleitung (Präsidium der Landessynode) der Evangelischen Kirche im Rheinland im Überblick:

Vorsitz:
(1) Präses Manfred Rekowski, Wuppertal, Amtsperiode bis 2021;

Hauptamtliche theologische Mitglieder:
(2) Vizepräses Petra Bosse-Huber, Wuppertal, Leiterin der Abteilung II (Theologie und Diakonie), Amtsperiode bis 2021 (Amtsperiode als Vizepräses bis 2017);
(3) Oberkirchenrat Klaus Eberl, Wassenberg, Leiter der Abteilung IV (Bildung), Amtsperiode bis 2021;
(4) Oberkirchenrätin Barbara Rudolph, Düsseldorf, Leiterin der Abteilung III (Ökumene), Amtsperiode bis 2017;
(5) Oberkirchenrat Christoph Pistorius, Trier, Leiter der Abteilung I (Personal), Amtsperiode bis 2017;

Hauptamtliche nicht-theologische Mitglieder:
(6) Vizepräsident Dr. Johann Weusmann, Hannover, Leiter der Abteilung V (Recht und Politik), Amtsperiode bis 2017;
(7) Oberkirchenrat Bernd Baucks, Bonn, Leiter der Abteilung VI (Finanzen und Vermögen), Amtsperiode bis 2021;

 

Nebenamtliche Mitglieder:
(8) Superintendent Pfarrer Rolf Breitbarth, Wülfrath, Amtsperiode bis 2017;
1. Stv.: Dr. Barbara Schwahn, Düsseldorf; 2. Stv.: Wolfgang Blöcker, Essen;

(9) Superintendent Pfarrer Eckart Wüster, Bornheim, Amtsperiode bis 2021;
1. Stv.: Karin Weber, Wuppertal; 2. Stv.: Susanne Beuth, Köln;

(10) Superintendentin Pfarrerin Andrea Aufderheide, Urbach, Amtsperiode bis 2017;
1. Stv.: Christiane Unrath, Leitersweiler; 2. Stv.: Ute Kannemann, Gießen;

(11) Regierungsamtsrat a.D. Helmut Schwerdtfeger, Sonsbeck, Amtsperiode bis 2021;
1. Stv.: Katharina Quack, Meerbusch; 2. Stv.: Michael Schneider, Kaarst;

(12) Juristin Eva Hoffmann von Zedlitz, Köln, Amtsperiode bis 2017;
1. Stv.: Dr. Wolfgang Osterhage, Wachtberg; 2. Stv.: Barbara Ruhland, Bergisch Gladbach;

(13) Journalistin Marion Unger, Staudernheim, Amtsperiode bis 2021;
1. Stv.: Margit Groß-Schmitt, Saarbrücken; 2. Stv.: Edith Vonau, Straßenhaus;

(14) Diplom-Volkswirt Hartmut Rahn, Solingen, Amtsperiode bis 2017;
1. Stv.: Renate Görler, Wuppertal; 2. Stv.: Dr. Martin Werth, Wuppertal;

(15) Geschäftsbereichsleiterin Helga Siemens-Weibring, Essen, Amtsperiode bis 2021;
1. Stv.: Hans-Joachim Schwabe, Schwalmtal; 2. Stv.: Susanne Degenhardt, Würselen;

(16) Dozentin Dr. Monika Lengelsen, Düsseldorf, Amtsperiode bis 2017;
1. Stv.: Sabine Fischer, Wuppertal; 2. Stv.: Dr. Rainer Lemaire, Bergisch Gladbach.

Stichwort Kirchenleitung

Da die Landessynode, das oberste Leitungsgremium der Evangelischen Kirche im Rheinland, nur einmal im Jahr zusammentritt, wird die rheinische Kirche in der Zwischenzeit durch das 16-köpfige Präsidium der Synode geleitet. In dieser Funktion heißt das Präsidium Kirchenleitung. Der Kirchenleitung sitzt die oder der Präses vor. Ihr bzw. ihm stehen Vizepräses (theol.) und Vizepräsident/Vizepräsidentin (jur.) zur Seite. Präses, Vizepräses und Vizepräsident gehören gleichzeitig zu den sieben hauptamtlichen Kirchenleitungsmitgliedern; bis auf die/den Präses stehen diese jeweils einer der sechs Abteilungen des Landeskirchenamts vor. Unter den neun nebenamtlichen Mitgliedern der Kirchenleitung sind drei Plätze für ordinierte Theologinnen und Theologen reserviert. Die übrigen sechs Sitze sind Nichttheologinnen und Nichttheologen vorbehalten. Mit mehr als 2,7 Millionen Mitgliedern ist die rheinische Kirche die zweitgrößte der EKD-Gliedkirchen.

Hinweis an die Redaktionen: Redemanuskripte sowie Bildmaterial vom Einführungsgottesdienst stellen wir dann aktuell hier zum Download bereit: http://www.ekir.de/url/Xn6

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 03.03.2013


Pressekontakt