Logo EKiR

Präses Rekowski: Diakonische Angebote stehen allen Menschen offen

Ob evangelisch oder muslimisch – bei der Diakonie ist jeder an der richtigen Adresse

Pressemitteilung Nr. 127/2016 

Düsseldorf. Das Engagement der Diakonie gilt jedem Menschen, unabhängig von Religionszugehörigkeit und Herkunft. Darauf hat Präses Manfred Rekowski bei der Festveranstaltung zum 100-jährigen Bestehen der Diakonie Düsseldorf am heutigen Sonntag, 25. September, hingewiesen. „Ob aus dem Senegal oder aus Bilk, ob evangelisches Kirchenmitglied, konfessionslos oder muslimisch, jeder Mensch ist bei der Diakonie an der richtigen Adresse“, sagte der rheinische Präses in der Düsseldorfer Johanneskirche.

Dieser Hinweis wäre vermutlich vor wenigen Monaten noch überflüssig gewesen, so der Präses in Anspielung auf jüngste Forderungen der bayerischen CSU, vornehmlich Flüchtlingen mit christlichem Hintergrund beizustehen. Dagegen betonte er, „welchem Menschenbild wir uns in Kirche und Diakonie verpflichtet fühlen: Alle Hilfs-, Betreuungs- und Unterstützungsangebote der Diakonie stehen allen Menschen unabhängig von ihrer Religionszugehörigkeit und ihrer Herkunft offen.“

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 25.09.2016


Pressekontakt