Logo EKiR

Videoblog vom Kirchentag in Stuttgart / 10.548 Rheinländer zu Gast

Präses Rekowski: „Der Glaube hält uns wach, setzt uns in Bewegung“

Pressemitteilung Nr. 110/2015 

Von anregenden und überraschenden Begegnungen beim 35. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Stuttgart berichtet Präses Manfred Rekowski in seinem aktuellen Videoblog auf praesesblog.ekir.de: „Es gibt ganz viele Zufallsbegegnungen, die man gar nicht machen kann“, sagt der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland. So habe er beim Mittagessen Menschen getroffen, die ihm von erfolgreicher Flüchtlingsarbeit erzählten und ihn inspirierten. Die evangelische Großveranstaltung in Stuttgart biete nicht nur Informationen und Anregungen, sondern sei auch ermutigend, denn es sei „zu merken, der Glaube hält uns wach, setzt uns in Bewegung, und wir sind ganz viele Christenmenschen, die gemeinsam unterwegs sind“, so Rekowski: „Und schließlich finde ich gut, wenn der Kirchentag uns immer auch unruhig macht, dass wir uns nicht abfinden mit den Verhältnissen, wie sie sind. Wenn wir vom Reich Gottes hören, dann wissen wir eben, Gott will nicht, dass die Verhältnisse so bleiben, wie sie sind.“


Unter den knapp 100.000 Dauergästen des Kirchentags sind auch 10.548 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Bereich der rheinischen Kirche. Damit stellt das Rheinland nach der gastgebenden württembergischen Kirche das zweitstärkste Teilnehmerkontingent. Viele von ihnen gestalten das Programm mit. So zum Beispiel auf der Open-Air-Bühne auf dem Karlsplatz, die vom Landesausschuss Rheinland für den Kirchentag gemeinsam mit westfälischen und lippischen Aktiven „bespielt“ wird. Dort wird Präses Manfred Rekowski am morgigen Samstag im Rahmen des Abendgebets sprechen. Heute besucht er zahlreiche rheinische Gruppen und Initiativen im Jugendzentrum und auf dem Markt der Möglichkeiten.


Das komplette Video hier: www.praesesblog.ekir.de 

Düsseldorf/Stuttgart / EKiR-Pressestelle / 05.06.2015


Pressekontakt