Logo EKiR

70 Jahre Landesverfassung Rheinland-Pfalz / Predigt in Mainz

Vizepräses Pistorius: „Tragt Verantwortung! Mischt euch ein!“

Pressemitteilung Nr. 109/2017

Mainz. Aus ihrem Glauben heraus gestalten Christinnen und Christen die Welt und auch den Staat mit. Dabei sind sie sich bewusst, dass sie ihre Verantwortung vor Gott tragen. Daran hat Vizepräses Christoph Pistorius am Donnerstagvormittag, 18. Mai 2017, anlässlich der Feiern zu 70 Jahren Landesverfassung in Rheinland-Pfalz erinnert. „Die Christinnen und Christen werden dazu aufgefordert, Verantwortung gegenüber jedermann zu übernehmen. Nicht: Bleibt unter euch. Nicht: Tretet nicht öffentlich auf, sondern: Tragt Verantwortung gegenüber jedermann. Steht allen Mitmenschen Rede und Antwort. Verweigert euch nicht dem öffentlichen Diskurs, sondern mischt euch ein“, legte der Vizepräses der Evangelischen Kirche im Rheinland in seiner Predigt im ökumenischen Gottesdienst in der Kirche St. Peter in Mainz einen Vers aus dem 1. Petrusbrief aus.

 „Seid allezeit bereit zur Verantwortung gegen jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist“, steht dort. Es gehe, so Pistorius, nicht darum, bei allen Problemen orakelhaft Hoffnung zu propagieren und zu beschwören. Es gehe nicht darum, die realen Verhältnisse nicht in den Blick zu nehmen. Und es gehe auch nicht darum, bedrohliche Entwicklungen zu leugnen. „Es geht darum, das eigene Handeln und Gestalten getragen zu wissen aus einer Hoffnung heraus, dass sich die Welt immer wieder zum Besseren verändern lässt. Dass Gott uns die Verantwortung überträgt, diese Welt und das Zusammenleben der Menschen so gut und gerecht wie möglich zu gestalten. Unter dem Segen Gottes  besteht allezeit Hoffnung, uns und die Welt zu verändern und zu verbessern“, sagte der rheinische Vizepräses, der anschließend die Evangelische Kirche im Rheinland auch bei der offiziellen Feierstunde vertrat. Und er mahnte: „Bleibt realistisch. Und wehrt euch gegen die, die mit Horrorszenarien und Angstmacherei umgehen und die Menschen Misstrauen, Lieblosigkeit und Angst lehren wollen.“

In Rheinland-Pfalz hat die Evangelische Kirche im Rheinland, die sich auch über weite Teile Nordrhein-Westfalens und des Saarland sowie auf zwei Kirchenkreise in Hessen erstreckt, mehr als 350.000 Mitglieder in 168 Kirchengemeinden.

Mainz / EKiR-Pressestelle / 18.05.2017


Pressekontakt