Logo EKiR

Pressekonferenz am Freitag, 5. Mai, informiert über das Festprogramm

Was das Ökumenische Christusfest am Pfingstmontag in Koblenz bietet

Pressemitteilung Nr. 94/2017

Koblenz. Das Reformationsjubiläum ökumenisch begehen: Das ist kein Widerspruch, sondern Programm beim Ökumenischen Christusfest am Pfingstmontag, 5. Juni 2017, auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz. Christinnen und Christen aller Konfessionen feiern dort gemeinsam – geeint durch ihren Glauben an Jesus Christus. Unter dem Motto‚ „vergnügt, erlöst, befreit“ gibt es von 10 bis 18 Uhr ein breit gefächertes Programm mit Beiträgen aus Gemeinden und kirchlichen Institutionen aus vielen Regionen in Rheinland-Pfalz. Dazu gehören Gottesdienste, Theater, Musik, Mitmachaktionen und Diskussionen. Veranstalter sind die Evangelische Kirche im Rheinland, die Evangelische Kirche der Pfalz, die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Region Südwest und die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (GDKE).

In einer

P R E S S E K O N F E R E N Z
am Freitag, 5. Mai 2017, 11 Uhr,
in der „Cantina“ auf der Festung Ehrenbreitstein,
Greiffenklaustraße, 56077 Koblenz,

stellen Präses Manfred Rekowski (Evangelische Kirche im Rheinland), Pastor Dr. Jochen Wagner (ACK Südwest), Superintendent Rolf Stahl (Evangelischer Kirchenkreis Koblenz) und Brigitte Schmutzler (GDKE) das Programm des Christusfestes vor. Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien laden wir dazu herzlich ein.

Sie erleichtern uns die Planung, wenn Sie uns Ihre Teilnahme an dem Termin kurz per E-Mail mitteilen: ulrike.kloes@ekir-lka.de.

Koblenz / EKiR-Pressestelle / 26.04.2017


Pressekontakt