Logo EKiR

Erfahrener Nachfolger für Kornelia Roßkothen im Landeskirchenamt

Rheinische Kirche: Wolfgang Beiderwieden ist neuer stellvertretender Pressesprecher

Pressemitteilung Nr.65/2016 

Düsseldorf. Wolfgang Beiderwieden ist neuer stellvertretender Pressesprecher der Evangelischen Kirche im Rheinland. Der 60-Jährige unterstützt Pressesprecher Jens Peter Iven seit 1. April in seinen Aufgaben und tritt die Nachfolge von Kornelia Roßkothen an, die Ende März aus dem Dienst des Landeskirchenamts ausgeschieden ist, um sich einer neuen beruflichen Aufgabe außerhalb von Kirche zu widmen.

Seit Oktober 2013 ist Wolfgang Beiderwieden bereits als Redakteur im Arbeitsbereich Kommunikation im Düsseldorfer Landeskirchenamt tätig. Wichtigstes Projekt in seiner Betreuung ist – und bleibt auch in neuer Funktion – „EKiR.info“, das Informationsmagazin für Presbyterinnen und Presbyter, das zweimonatlich erscheint. Dieses Magazin gehörte neben „Chrismon plus Rheinland“ auch schon in seiner Zeit als Redakteur beim Medienverband der rheinischen Kirche zu seinem Aufgabenbereich. Der verheiratete Vater von zwei erwachsenen Kindern studierte Philosophie, Evangelische Theologie und Erziehungswissenschaften, ehe er ein Volontariat beim damaligen Presseverband der Evangelischen Kirche im Rheinland und der Westdeutschen Zeitung absolvierte. Anschließend arbeitete er von 1988 bis 1998 als Redakteur und von 1998 bis 2003 als Chef vom Dienst der evangelischen Wochenzeitung „Der Weg“.

 

Hinweis an die Redaktionen: Ein Foto in druckfähiger Auflösung von Wolfgang Beiderwieden finden Sie zum Download hier: www.ekir.de/url/Wrn

Der Abdruck ist bei Angabe von (c) Michèl Schier/ekir.de honorarfrei.

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 08.04.2016


Pressekontakt