Logo EKiR

Versammlung des Bündnisses „Düsseldorfer Appell“ für Toleranz

Präses Rekowski spricht am Montag bei Kundgebung gegen „Dügida“

Pressemitteilung Nr. 31/2015

Bei der Kundgebung des Bündnisses „Düsseldorfer Appell für Vielfalt und gegen Ausgrenzung“ wird am Montag, 19. Januar, Manfred Rekowski, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, zu den Rednern zählen. Die Düsseldorfer Superintendentin Henrike Tetz hatte zur Teilnahme an der Versammlung ab 18.30 Uhr vor dem DGB-Haus an der Friedrich-Ebert-Straße 34 aufgerufen, um gegen das Auftreten der „Dügida“ zu demonstrieren, einen Ableger der Dresdener Pegida, die mit rechtsextremen und nationalistischen Parolen auftritt. Das Motto der Kundgebung des Düsseldorfer Appells lautet „Mit rheinischer Toleranz gegen Ausgrenzung und Hass“.

Der Düsseldorfer Appell, gegründet in den 1990-er Jahren, besteht aus unter anderem aus Ratsfraktionen, Gewerkschaften, kulturellen und kirchlichen Organisationen. Sprechen wird am Montag neben Präses Rekowski auch die NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann.

Bad Neuenahr / EKiR-Pressestelle / 16.01.2015


Pressekontakt