Logo EKiR

Besondere Gottesdienste zum Reformationstag im Rheinland

Reformationsfeiern mit Kardinal Woelki und Ministerpräsidentin Malu Dreyer

Pressemitteilung Nr. 161/2014

Am kommenden Freitag, 31. Oktober, feiern die Evangelischen im Rheinland den Reformationstag in Erinnerung an den Thesenanschlag Martin Luthers 1517 in Wittenberg. Dazu finden in vielen Kirchenkreisen und Gemeinden besondere Gottesdienste statt.

Präses Manfred Rekowski predigt um 18 Uhr in der Trinitatiskirche in Köln. Sein Thema: Wie finden Christinnen und Christen als mündige Bürger ihren Ort im öffentlichen Leben, wenn sie sich an der Botschaft Martin Luthers von der freien Gnade Gottes orientieren? An der Reformationsfeier nimmt erstmals der Erzbischof von Köln teil: Rainer Maria Kardinal Woelki wird ein Grußwort sprechen. Auch Kölns Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes wird sich mit einem Grußwort an der Reformationsfeier beteiligen.

Vizepräses Christoph Pistorius ist Gastprediger im Reformationsgottesdienst um 20 Uhr in der Evangelischen Kirche Mettmann, Freiheitstraße.

In der Johanneskirche in Bonn wird am Reformationstag das Themenjahr 2015 in der Reformationsdekade „Reformation: Bild und Bibel“ mit einem Festgottesdienst um 11.30 Uhr eröffnet. Die Predigt hält Oberkirchenrat Klaus Eberl, der Gottesdienst wird in Zusammenarbeit mit dem Amos-Comenius-Gymnasium gestaltet. Inhaltlich greift Eberl die Mitmachaktion der rheinischen Kirche für das neue Themenjahr auf. Unter dem Motto „Macht Euch ein Bild" getalten Gruppen innerhalb und außerhalb der rheinischen Kirche Bilder zu 500 ausgewählten Bibeltexten. Der Ausschreibungstext der Aktion findet sich unter 2017.ekir.de.

Bei der zentralen Bonner Reformationsfeier in der Kreuzkirche predigt am Abend um 19.30 Uhr Pfarrerin Dr. Ellen Ueberschär, die Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentags. Sie wird Worte des Propheten Jesaja über das Wächteramt der Kirche auslegen.

In der Konstantin-Basilika in Trier wird die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer die Kanzelrede im Reformationsgottesdienst um 19 Uhr halten. Er steht unter dem Motto „Reformation und Politik“ und greift damit das Themenjahr 2014 der Lutherdekade auf.

Die Evangelischen Kirchenkreise an der Saar feiern den Reformationstag mit einem zentralen Gottesdienst um 18 Uhr in der Johanneskirche Saarbrücken. Der Politikwissenschaftler Prof. em. Dr. Ulrich Sarcinelli (Landau) spricht in einer Kanzelrede zum Thema „Die Bedeutung der Reformation für die Entwicklung der Demokratie“. Die Reformatoren haben einst demokratisches Denken in die Institution Kirche gebracht, indem sie sich synodale Leitungsstrukturen gaben. Dieses demokratische Denken hat die Entwicklung der europäischen Kultur geprägt. Heute stellt das Erbe der Reformatoren Kirche und Gesellschaft vor neue Herausforderungen.

Der Kirchenkreis Düsseldorf lädt zum zentralen Reformationsgottesdienst um 19 Uhr in die Johanneskirche ein. Superintendentin Henrike Tetz predigt zu dem Bibelwort „Wer das Leben liebt und gute Tage sehen will, suche den Frieden und jage ihm nach.“ (1. Petrus 3, 10-11). In Mülheim an der Ruhr hält Superintendent Helmut Hitzbleck die Predigt im Reformationsgottesdienst um 19 Uhr in der Petrikirche. Im Bergmannsdom in Essen-Katernberg spricht der evangelische Theologe Konrad Raiser zum Jahresthema 2014 der Reformationsdekade „Reformation. Macht. Politik“. Raiser war von 1992 bis 2003 Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK).

In Ratingen laden die fünf Kirchengemeinden und die NeanderDiakonie von 12 bis 14 Uhr zu einem gemeinsamen Reformationsmahl mit Tischrede in die evangelische Stadtkirche ein. Das Mahl erinnert an daran, dass Martin Luther beim gemeinsamen Mahl oft Gäste mit seinen Tischreden zu Fragen von Kirche und Theologie, Politik und Alltag unterhielt. In Ratingen spricht Bischöfin Bärbel Wartenberg-Potter zum Thema „Das Leben wählen“. Die Theologin war von 2001 bis 2008 Bischöfin der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche für den Sprengel Holstein-Lübeck.

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 28.10.2014


Pressekontakt