Logo EKiR

Der 54-jährige Theologe war zuletzt als Studierendenseelsorger tätig

Dietrich Spandick ist neuer persönlicher Referent des Vizepräses

Pressemitteilung Nr. 57/2014

Dietrich Spandick ist neuer persönlicher Referent von Vizepräses Christoph Pistorius. Die Kirchenleitung hat den 54-jährigen Theologen zum 15. März auf diese Stelle berufen.

Spandick war zuletzt Studierendenseelsorger und Landespfarrer im Hochschulpfarramt der Evangelischen Studierendengemeinde Düsseldorf. Von 1991 bis 2003 arbeitete er als Gemeindepfarrer in Düsseldorf-Gerresheim. Von 1997 bis 2003 gehörte er der Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland an. Seit 2001 ist er Mitglied im Ständigen Innerkirchlichen Ausschuss. Seit Jahren engagiert er sich zudem in der Männerarbeit der Evangelischen Kirche im Rheinland.

Spandick studierte von 1980 bis 1987 Evangelische Theologie in Münster, Bonn und Wuppertal. Seine praktische Ausbildung absolvierte er von 1987 bis 1991 in der Evangelischen Kirchengemeinde Dellbrück-Holweide/Kirchenkreis Köln rechtsrheinisch, in der Deutschen Gemeinde in Stockholm/Schweden, sowie der Evangelischen Kirchengemeinde Hersel/Kirchenkreis Bonn.

Dietrich Spandick ist Psychologischer Berater sowie Lebens-, Paar- und Erziehungsberater. Er hat zudem eine Ausbildung als Supervisor im Evangelischen Zentralinstitut Berlin absolviert.

Spandick ist verheiratet und Vater zweiter Töchter (17 und 23 Jahre). Der gebürtige Niederrheiner lebt seit 1991 in Düsseldorf.

Mehr zum Thema

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 25.03.2014


Pressekontakt