Logo EKiR

Gottesdienste und Tauffeste unter freiem Himmel werden immer beliebter

Ob im Stadtpark, am See oder beim Pilgern: Kirche ist mit Gott im Grünen unterwegs

Pressemitteilung Nr. 103/2014

Sie tun es im Stadtpark, am Baggersee und auf der Waldlichtung, auf einem Hügel oder am Wiesenrain: Immer mehr evangelische Kirchengemeinden in der rheinischen Kirche laden in den Sommermonaten zu Gottesdiensten unter freiem Himmel ein. Mehr als 60 Gottesdienste an 50 Orten weist ein Flyer der Evangelischen Kirche im Rheinland zur „Kirche im Grünen“ auf. Auch Tauffeiern am Seeufer und Pilgerwanderungen werden immer beliebter.

Gott in der Natur zu entdecken ist dabei keineswegs ein Modetrend, sondern bildet einen Wesenszug biblischer Frömmigkeit. „Die ganze Schöpfung ist das allerschönste Buch oder Bibel, darin sich Gott beschrieben und abgemalt hat“, sagt etwas der Reformator Martin Luther.

Einen kleinen Überblick über die vielfältigen Aktivitäten in der rheinischen Kirche bietet das Themenpaket „Mit Gott im Grünen“. Es geht auch der Frage nach, warum Menschen die Begegnung mit Gott in der Natur suchen und was es mit der neuen Lust am Pilgern auf sich hat.

Das Themenpaket steht hier zum Download bereit: www.ekir.de/url/QHA.

 

 

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 20.06.2014


Pressekontakt