Logo EKiR

Präses führte den pfälzischen Pfarrer in der Saarbrücker Stiftskirche ein

Vilov tritt Amt als Rundfunkbeauftragter beim Saarländischen Rundfunk an

Pressemitteilung Nr. 112/2014

In der Saarbrücker Stiftskirche hat der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, heute (vgl. Sperrfrist!) Landespfarrer Dejan Vilov in sein Amt als evangelischer Hörfunk- und Fernsehbeauftragter der rheinischen und der pfälzischen Kirche beim Saarländischen Rundfunk eingeführt. Der 37-jährige pfälzische Pfarrer ist zudem Leiter des Rundfunkreferates Saar. Im selben Gottesdienst wurden sein Vorgänger Hermann Preßler und der Privatfunkbeauftragte Wolfgang Glitt verabschiedet.

„Mit Dejan Vilov übernimmt ein erfahrener und profilierter Theologe und Radiomacher die Aufgabe der Evangelischen Rundfunkarbeit im Saarland“, sagte der rheinische Präses. Für die Evangelische Kirche im Rheinland und die Pfälzische Landeskirche sei die Rundfunkarbeit ein unverzichtbarer Arbeitsbereich, so Rekowski weiter.

Dejan Vilov arbeitete seit 2009 als Evangelischer Privatrundfunkbeauftragter in Rheinland-Pfalz und Redakteur des Evangelischen Rundfunkdienstes Pfalz. Mit dem neuen Dienst als Landespfarrer in Saarbrücken ist er zum Monatsbeginn zu den Anfängen seiner Radioarbeit zurückgekehrt, denn im Jahre 2008 absolvierte er beim Saarländischen Rundfunk ein Kirchenvolontariat.

Dejan Vilov wurde 1977 in Hildesheim geboren und studierte Theologie in Bethel, Leipzig und Münster. Neben seiner Arbeit als Rundfunkbeauftragter unterrichtet er Homiletik am Protestantischen Predigerseminar der Pfalz und ist Lehrbeauftragter an der Universität Heidelberg für Verkündigung im privaten Jugendradio.

Als ungemein fleißigen und präzisen Denker würdigte Präses Rekowski Vilovs Vorgänger im Amt, Hermann Preßler, der zum 30. Juni in den Ruhestand getreten ist. Preßler habe viele ehren- und nebenamtliche Autorinnen und Autoren geprägt und mit seinen evangelischen Kommentaren das gesellschaftliche Leben im Saarland mit gestaltet.

Präses Manfred Rekowski dankte im Gottesdienst Landespfarrer Wolfgang Glitt insbesondere für sein Engagement für die Aktion „Sternregen“, einer großen Spendenaktion von Radio Salü, bei der Rundfunkhörerinnen und -hörer für caritative und diakonische Arbeit zu Gunsten von saarländischen Kindern in Not spenden. Glitt ist in eine Gemeindepfarrstelle gewechselt.

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 02.07.2014


Pressekontakt