Logo EKiR
Prioritätendiskussion

Die Weichen auf Zukunft stellen

Um der frohen Botschaft Gottes Willen läuft in der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) eine Prioritätendiskussion. Schließlich müsse die Kirche „fit“ bleiben, wie Präses Nikolaus Schneider sagt. Die Weichen sollen auf Zukunft gestellt werden.

Die EKiR setzt bei ihren landeskirchlichen Aufgaben Prioritäten. LupeDie EKiR setzt bei ihren landeskirchlichen Aufgaben Prioritäten.

Dabei verfährt die Landeskirche zweigleisig. Die Sondersynode im Juni 2006 hat mittelfristige Umstrukturierungsvorschläge festgelegt. Langfristige Veränderungen stehen dagegen auf der Landessynode im Januar 2007 an.

Zuvor haben die Kirchengemeinden, Kreissynoden und Ständigen Landeskirchlichen Ausschüsse zu zwei Papieren zum Thema presbyterial-synodale Ordnung und Dienst- und Arbeitsrecht Stellung genommen. Grundlage für die Entscheidung der Landessynode 2007 sind nun die beiden Vorlagen der Kirchenleitung, die Drucksachen 3 und 4.

 

 

 

 

 

 

neu / 01.01.2007

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Montag, 28. Februar 2005. Die letzte Aktualierung erfolgte am Montag, 1. Januar 2007. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 


Bild Dossiermarke