Logo EKiR
Sondersynode: Eröffnungsgottesdienst

Neue Töne statt alter Klagelieder

Statt Klagelieder über leere Kassen zu singen, ermutigt der Wuppertaler Superintendent Manfred Rekowski, im Wort Gottes auf neue Töne zu hören und vom offenen Himmel zu erzählen.

Superindentent Manfred Rekowski predigte im Eröffnungsgottesdienst. LupeSuperindentent Manfred Rekowski predigte im Eröffnungsgottesdienst.

In seiner Predigt über Hebräer 4,9-16 im Eröffnungsgottesdienst der außerordentlichen Landessynode machte er deutlich, dass in Gottes Wort die schöpferische Kraft liege, auch die aktuellen Probleme der Kirche zu bestehen. 

 

 

Die Formation Ufermann aus Wuppertal begleitete den Eröffnungsgottesdienst der außerordentlichen Landessynode musikalisch. LupeDie Formation Ufermann aus Wuppertal begleitete den Eröffnungsgottesdienst der außerordentlichen Landessynode musikalisch.

Statt alte Klagelieder über sinkende Kirchensteuereinnahmen und zurückgehende Mitgliederzahlen zu singen, forderte Rekowski, neue Töne wahrzunehmen, die sich aus dem Hören auf das Wort Gottes ergeben, "denn das Wort Gottes ist lebendig und kräftig und schärfer", so der Predigttext, der auch die Losung des Kirchentages in Köln im nächsten Jahr ist.

Deshalb könne es nicht darum gehen, am Status quo festzuhalten, sondern auch und gerade im Umgang mit Umbruchssituationen Zeugnis von unserem Glauben zu geben, denn "die Wanderschaft des Volkes Gottes ist nicht Folge von erzwungenen Abbrüchen, sondern von gewollten Aufbrüchen", so Rekowski. Dies gelte für jeden einzelnen Menschen wie auch für die Kirche insgesamt. Denn Gottes Wort gebe Orientierung: Die Alternative zur Sehnsucht nach früheren Zeiten, in denen es der Kirche vermeintlich besser ging, „ist das Vorwärts der Hoffnung“.

Die Kollekte betrug 2101 Euro und kommt den Erdbebenopfern auf Java zugute.

 

 

 

rei /

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Freitag, 9. Juni 2006. Die letzte Aktualierung erfolgte am Freitag, 9. Juni 2006. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.