Logo EKiR
Landessynode 2009

Kollekte für Kongo

Die Kollekte in Höhe von 3.041,50 Euro des Eröffnungsgottesdienstes der Landessynode 2009 kommt der Flüchtlingsarbeit der Baptistischen Kirche in Zentralafrika (CBCA) im Kivu (Demokratische Republik Kongo) zugute.

Flüchtlinge in Goma, der Hauptstadt der Provinz Nord-Kivu (Demokratische Republik Kongo). LupeFlüchtlinge in Goma, der Hauptstadt der Provinz Nord-Kivu (Demokratische Republik Kongo).

Nachdem die Kämpfe im Kivu im Spätsommer wieder ausgebrochen sind, ist die Lage der Bevölkerung der Provinzen nach wie vor schlimm: Die ohnehin fast mittellosen Menschen sind immer noch auf der Flucht vor marodierenden Soldaten und Milizen. Die Baptistische Kirche bemüht sich um die Versorgung der Flüchtlinge.

 

 

 

ekir.de/jpi, Bild: ACT International /

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Sonntag, 11. Januar 2009. Die letzte Aktualierung erfolgte am Montag, 12. Januar 2009. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 


Bild Dossiermarke