Logo EKiR

Ökumene

ÖRK-Vollversammlung Busan 2013

Unter dem Wort "Gott des Lebens, weise uns den Weg zu Gerechtigkeit und Frieden" tritt vom 30. Oktober bis 8. November 2013 in Busan in Südkorea die Vollversammlung des Ökumenischen Rats der Kirchen (ÖRK) zusammen.

Logo der ÖRK-Vollversammlung in Busan.

Logo der ÖRK-Vollversammlung in Busan.

Auch Menschen aus der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) reisen nach Busan. Gemeinsam mit allen Delegierten und Gästen werden sie beten und feiern. Die Vollversammlung bestimmt zukünftige Arbeitsschwerpunkte des ÖRK, wählt Führungspersonen und bezieht im Namen der Kirchen öffentlich Stellung.

Die rheinische Ökumene-Chefin, Oberkirchenrätin Barbara Rudolph, hat allen Pfarrerinnen und Pfarrern die Gottesdiensthilfe zur ÖRK-Vollversammlung zugesandt und darum geworben, diese zu nutzen. Es wäre schön, "wenn in diesem Herbst möglichst viele Gemeinden einen Gottesdienst zur Vollversammlung feiern", schreibt Barbara Rudolph. "Dabei soll Sie die beiligende Gottesdiensthilfe unterstützen."

Verwendung findet die Gottesdiensthilfe auf jeden Fall hier: Am Sonntag, 8. September, 11 Uhr, wird in der Dreieinigkeitskirche in Hersel bei Bonn ein zentraler Gottesdienst gefeiert. Die Leitung haben der Bonner Superintendent Eckart Wüster und Oberkirchenrätin Barbara Rudolph. In dem Gottesdienst wird die Delegierte der EKiR für Busan, Schulamit Kriener, zusammen mit weiteren Menschen, die nach Busan reisen, ausgesandt.

ekir.de / neu / 05.08.2013


EKiR von A-Z