Logo EKiR

1937

Tagebücher aus der NS-Zeit

Klaus Lohmann (1910-2002) schloss sich früh der Bekennenden Kirche an. Nach dem Vikariat in Barmen bei Pfarrer Johannes Schlingensiepen 1935 bis 1937 war er seit April 1938 Hilfsprediger in Trier, wo ihn die Gestapo mit Verhören und Hausdurchsuchungen überzog. Bei Kriegsausbruch wurde er zur Marine eingezogen.

27.01.2010


EKiR von A-Z