Logo EKiR

Bewahrung der Schöpfung

Veranstaltungshinweise

Kirchen und Klima - Veranstaltungen im Kontext der UN-Klimakonferenz COP23 in Bonn

Zur 23. Weltklimakonferenz, die vom 6.-17. November 2017 in Bonn stattfindet, hat sich ein breites Bündnis evangelischer und katholischer Partner zusammengeschlossen, um einen kirchlichen Beitrag zu diesem Thema zu gestalten. Die drastische Verminderung der Treibhausgas-Emissionen weltweit wird entscheidend sein für das zukünftige Leben der Menschen auf dieser Erde. Die Herausforderungen, die es dafür in wirtschaftlichen, industriellen und gesellschaftlichen Feldern zu bewältigen gilt, sind weiterhin groß. In Workshops, Seminaren und Vorträgen wird dem Klimaschutz und den heute schon spürbaren Folgen des Klimawandels nachgegangen. Ebenso stehen Konzerte wie die "Missa Gaia", Gottesdienste und weitere spirituelle Angebote allen Menschen in Bonn und allen Beteiligten an der Weltklimakonferenz offen. Als Abschluss des Klimapilgerweges werden die Pilgerinnen und Pilger am Sonntag, den 5.11.2017 in zwei Gottesdiensten verabschiedet.

Sie beteiligen sich einen Tag vorher mit vielen anderen Menschen an der großen Demonstration zur Weltklimakonferenz, die unter dem Motto "Klima schützen - Kohle stoppen" am 4.11.2017 um 12 Uhr auf dem Münsterplatz in Bonn startet. Der People's Climate Summit, ein großes Treffen der internationalen Zivilgesellschaft, bietet vom 3.-7.11.2017 eine Fülle von Veranstaltungen mit Abendpodien, Vorträgen und Workshops. Die Organisatoren des Treffens und die Stadt Bonn suchen mittels einer privaten Schlafplatzbörse noch Schlafplätze für die nationalen und internationalen Gäste.

Programmflyer (Deutsch)

Programmflyer (Englisch)

Konzert "Missa Gaia" am 6. und am 10.11.2017

Anregungen zur Begleitung der Weltklimakonferenz im Gebet

 

Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit

Am 18. Oktober 2017 startet der 2. Klimapilgerweg am Reformationsort Wartburg in Eisenach und führt über 14 Stationen zur UN-Klimakonferenz in Bonn. Die Pilgergruppe erreicht am 3.11.2017 von Hennef kommend Bonn. Weiterführende Informationen zum Klimapilgerweg (Streckenverlauf, Möglichkeit der Beteiligung, Veranstaltungen) unter: www.klimapilgern.de

Während der Weltklimakonferenz vom 6.11. bis zum 17.11.2017 wird es in Bonn ein ökumenisches Begleitprogramm geben mit Vorträgen, Konzerten, Ausstellungen, Gottesdiensten und einem täglichen Gebet für die Schöpfung in der Nähe des Konferenzzentrums. Ein Programmflyer ist in Vorbereitung und steht demnächst als Download zur Verfügung.

Programmflyer zum Klimapilgerweg 2017

Infoblatt zum Streckenverlauf im Rheinland

 

Umwelt, Klima, Energie – Auf dem Weg zu meiner Kirche mit Zukunft

13. Fachtagung für Kirchengemeinden, 17./18. November 2017

Jugendbildungsstätte Haus Altenberg, Ludwig-Wolker-Str. 12, 51519 Odenthal

Programmflyer zur 13. Fachtagung

 

Berichte zu früheren Veranstaltungen

Ökumenische Fachtungen: "Kirchen leben Klimaschutz"

Rund 50 Engagierte aus Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen beteiligten sich an der ersten ökumenischen Fachtagung „Kirchen leben Klimaschutz“ am 26. September 2015 in Vallendar. Einige Kooperationspartner stellten ihre Klimaschutzaktivitäten u.a. Lebensstilkampagne „Gutes Leben. Für alle!“, Klimainitiative „EnergieBewusst“, Projekt Autofasten oder der ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit. Außerdem wurden vermittelt Anregungen zur Förderung von klimaschonendem Verhalten sowie zur umweltfreundlichen Beschaffung in Kirchen und Diakonie. Es gab vier Fachforen.

Im Forum „Energieverbräuche in kirchlichen Liegenschaften“ wurde aufgezeigt, wie ein Energie- und Umweltmanagement dabei unterstützen kann, die Energieverbräuche zu kontrollieren und langfristig zu senken. Im Forum „Es werde Licht – Energieeffiziente Beleuchtung von Kirchen“ standen LEDs als neues energieeffizientes Instrument zur Beleuchtung von Kirchen im Fokus. Im dritten Forum ging es um Vor- und Nachteile verschiedener Kirchenheizsysteme mit Blick auf die Wirtschaftlichkeit und unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten. Im Forum vier ging es um die Problematik der richtigen Heizungsregelung mit praxisnahen Erfahrungen aus dem Projekt „Heizungssteuerungen in Kindertagesstätten“.

Die Tagungsreihe „Kirchen leben Klimaschutz“ wird jährlich fortgeführt.

Download Tagungsbericht Vallendar 2015

Download Tagungsbericht Kaiserslautern 2016

Spiritualität und Leben in Fülle - Ermutigung zum Wandel in Zeiten des Klimawandels, 20./21. Januar 2015, Kloster Höchst/Odenwald

Die Klimakrise kann auch als Folge einer spirituellen Krise gesehen werden: Die Ideologie des Immer-Mehr und Immer-Billiger macht uns blind für die Zerstörung der Schöpfung und die Verschärfung von Ungerechtigkeit. Sie hindert uns danach zu fragen, wie jenes Leben in Fülle gewährleistet werden könnte, das Jesus Christus verheißt. Wie können wir eine Spiritualität der Fülle leben? – Eine Spiritualität, die uns verwandelt und ermutigt, zur notwendigen Transformation unserer Wirtschafts- und Lebensweise in Zeiten des Klimawandels beizutragen. Theologische Betrachtungen, Impulse aus der Ökumene und dem Globalen Süden, praktische Glaubensübungen und Anregungen für die Gemeindearbeit standen im Zentrum der Tagung, einer Kooperation der Entwicklungspolitischen Klimaplattform der Kirchen, Entwicklungsdienste und Missionswerke, des Ökumenischen Prozesses „Umkehr zum Leben – den Wandel gestalten“, der Arbeitsgemeinschaft der Umweltbeauftragten sowie des Instituts für Kirche und Gesellschaft. Bericht zur Tagung

Mehr zum Thema

10.06.2016


EKiR von A-Z