Logo EKiR

1927

Vikarinnengesetz - auf dem Weg zu Pfarrerinnen

Die Generalsynode der Evangelischen Kirche der Altpreußischen Union erließ am 9. Mai 1927 das „Kirchengesetz betreffend Vorbildung und Anstellung der Vikarinnen“. Neben der Ausbildung umriss das Gesetz auch das Berufsfeld und die Anstellungsmodalitäten. Trotz gleicher Vorbildung und Prüfungen wurden die Vikarinnen nicht den Pfarrern, sondern den Kirchengemeindebeamten gleichgestellt.

27.01.2010


EKiR von A-Z