Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

23 rheinische Theologinnen und Theologen sind im Einsatz

Ein Ferienjob der besonderen Art: Dienst in der Urlauberseelsorge

Pressemitteilung Nr. 122

Ferienjobs der besonderen Art führen sie in diesen Wochen nach Bad Gastein, ins italienische Malcesine, nach Norderney oder Oost Kapelle: 23 Theologinnen und Theologen aus der Evangelischen Kirche im Rheinland tun in diesen Sommerferien Dienst in der Kur- und Urlauberseelsorge. In zumeist deutschsprachigen Feriengebieten oder an Orten mit einem hohen Anteil deutscher Urlaubsgäste unterstützen die Pfarrerinnen und Pfarrer die örtlichen evangelischen Kirchen durch Predigtdienst, Seelsorgegespräche, Bibelarbeiten und Vortragsveranstaltungen. „Kirche ist mit der guten Botschaft Gottes da, wo die Menschen sind – auch dort, wo die Menschen Pause von ihrem Alltag machen“, erläutert Pfarrerin Dr. Sabine Zoske, die im Landeskirchenamt für diesen besonderen Dienst zuständig ist: „Auch für die Pfarrerinnen und Pfarrer ist diese Aufgabe eine Auszeit vom Alltag im heimischen Gemeindedienst oder in Funktionspfarrstellen zum Beispiel als Berufsschulpfarrer.“

17 Pfarrerinnen und Pfarrer, fünf Ruheständler und einen Theologieprofessor zieht es aus dem Rheinland in dieser Sommersaison in die Welt. Haupteinsatzgebiet ist Österreich, wo sie an acht Orten im Einsatz sind, gefolgt von den Niederlanden mit sieben Einsätzen. Aber auch auf deutschen Nordseeinseln, in Litauen und im katholisch dominierten Südtirol sind die Rheinländer für die Urlauberinnen und Urlauber da. Die Theologinnen und Theologen erhalten für ihren bis zu vierwöchigen Einsatz bis zu zwei Wochen Sonderurlaub, die restliche Zeit wird mit dem Jahresurlaub verrechnet.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Freitag, 23. Juli 2010. Die letzte Aktualierung erfolgte am Freitag, 23. Juli 2010. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 23.07.2010



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.