Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Präses Nikolaus Schneider zum Tod von Hanns Dieter Hüsch

Er war eine evangelische Stimme und gleichzeitig Stimme des Evangeliums

Pressemitteilung Nr. 169

"Mit Hanns Dieter Hüsch ist nicht nur eine evangelische Stimme, sondern auch eine Stimme des Evangeliums verstummt", so Präses Nikolaus Schneider zum Tod des Kabarettisten: "In seinen Bühnenprogrammen hat der Protestant Hüsch oft mit einem Augenzwinkern von seinem Glauben erzählt. Die ganze Tiefe seiner Beziehung zu Gott aber scheint durch seine ungemein poetischen und liebevollen Psalm-Nachdichtungen hell. Damit hat er uns bereichert."

Auch in schwerer Krankheit habe Hanns Dieter Hüsch, der sich selbst als "Das schwarze Schaf vom Niederrhein" bezeichnete, weder Glauben, noch Humor verloren. So wird Hüsch mit Blick auf den "lieben Gott" im März 2000 zitiert: "Ich habe mit ihm eine Verabredung. Und weil wir beide so wenig Zeit haben, haben wir gesagt, lass uns mal nichts fest machen. Wer kommt, der kommt." "Diese heitere Gelassenheit und seine begnadete Glaubensgewissheit werden uns fehlen. Seine wunderbaren Texte zur Heiligen Schrift aber bleiben uns erhalten", sagte Präses Schneider am Mittag in Düsseldorf.

 

 

 

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Dienstag, 6. Dezember 2005. Die letzte Aktualierung erfolgte am Dienstag, 6. Dezember 2005. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle /



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.