Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Rückschau und Ausblick der Evangelischen Kirche im Rheinland

Mehr Eintritte, einladende Kirchenmusik und Mut zum persönlichen Bekenntnis

Pressemitteilung Nr. 170

Präses Nikolaus Schneider und die hauptamtlichen Mitglieder der Kirchenleitung haben am Donnerstag beim alljährlichen Presseabend vor Journalistinnen und Journalisten in Düsseldorf Rückschau gehalten und einen Ausblick auf die kommenden Themen und Entwicklungen in der Evangelischen Kirche im Rheinland gewagt.

Im Mittelpunkt stand dabei der Aufruf des Präses an die Christinnen und Christen, ihren Glauben öffentlich erkennbar zu leben. Zugleich mahnte er, die Theologie der Pastorinnen und Pastoren müsse zu Herzen gehen, so der ranghöchste Repräsentant der mit knapp drei Millionen Mitgliedern zweitgrößten Landeskirche in Deutschland. Auch der Mut, "im Kleinen, im Alltäglichen von unserem eigenen Glauben zu erzählen, ist ein starkes und lebendiges Stück Kirche – ganz unabhängig von der Zahl unserer Kirchengebäude und der Höhe der Kirchensteuern", sagte Nikolaus Schneider wörtlich.

Die Themen des Abends sind in mehreren Pressemitteilungen dargestellt; nachzulesen im Internet unter www.ekir.de/presse – hier die Übersicht:

  • "Persönliche Bekenntnisse und eine Theologie, die zu Herzen geht"
    Präses Nikolaus Schneider zur Entwicklung der rheinischen Kirche
    (Pressemitteilung 171/2005; ergänzend sein Statement im Wortlaut: 171a/2005)
  • Zwei Synoden stellen im Jahr 2006 die Weichen für die Zukunft
    Vizepräsident Christian Drägert über die beiden Tagungen im Januar und Juni
    (Pressemitteilung 172/2005)
  • Kirchensteuereinnahmen bleiben weiterhin in der Talsohle
    Oberkirchenrat Georg Immel zu den finanziellen Perspektiven
    (Pressemitteilung 173/2005)
  • "Weniger ist mehr": Neues Leben unter dem alten Kirchturm
    Arbeitshilfe für die Umnutzung und Entwidmung von Gebäuden
    (Pressemitteilung 174/2005)
  • Kirchenmusik öffnet Türen und lädt zum Mitmachen ein
    Vizepräses Petra Bosse-Huber wirbt für musikalische Qualität
    (Pressemitteilung 175/2005; ergänzend ihr Statement im Wortlaut: 175a/2005)
  • Erleichterung und Blick nach vorn in der rheinischen Kirche
    Oberkirchenrat Harald Bewersdorff zur Ersatzschulfinanzierung
    (Pressemitteilung 176/2005)
  • Evangelische Kirche hofft auf Fortschritte in der Integrationspolitik
    Erwartungen an die Innenministerkonferenz am 8./9. Dezember
    (Pressemitteilung 177/2005)
  • Mehr Eintritte, weniger Austritte und mehr Menschen in den Gottesdiensten
    Die Jahresstatistik 2004 für das kirchliche Leben liegt jetzt vor
    (Pressemitteilung 178/2005)

 

Rückfragen zu all diesen Themen (auch mit Blick auf lokale oder regionale Aspekte) beantwortet Ihnen die Pressestelle im Landeskirchenamt gerne. Selbstverständlich vermitteln wir Ihnen auch Gesprächspartnerinnen oder –partner.

 

Jens Peter Iven
Pressesprecher

 

 

 

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Dienstag, 6. Dezember 2005. Die letzte Aktualierung erfolgte am Dienstag, 6. Dezember 2005. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 06.12.2005



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.