Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Buchreihe wird fortgesetzt

Die Schöpfung bewahren und nachhaltig predigen, aber wie?

Pressemitteilung Nr.157/2008

Nachhaltigkeit ist kein neues, aber auch kein leichtes Thema – schon gar nicht, wenn man darüber predigen will. Eine Fülle von Anregungen für evangelische und katholische Predigten enthält der nun erschienene Band IV der Buchreihe "nachhaltig predigen". Durch das Kirchenjahr werden exegetische Ansätze mit aktuellen Fragen der Nachhaltigkeit verknüpft – z.B. mit dem Achtgeben und Wachsamsein im täglichen Umgang mit der Schöpfung bis hin zur Kraft zum Auf(er)stehen gegen Ungerechtigkeit und Ausbeutung.

"Nachhaltigkeit" ist für das Christentum schon lange von besonderer Bedeutung. Die Welt, verstanden als Schöpfung Gottes, ist auf Zukunft hin angelegt. Nachhaltigkeit, verankert in der Schöpfungsidee, ist ebenso mit dem Ziel verknüpft, die Schöpfung und die Voraussetzungen dafür, nämlich Gerechtigkeit und Frieden, zu bewahren. Im Gemeinsamen Wort der Kirchen (1997) wird das Prinzip der Nachhaltigkeit zur ethischen Leitmaxime für eine ökologisch tragfähige, wirtschaftlich erfolgreiche und sozial gerechte Zukunftsgestaltung erklärt. Auf dieser Basis entstand die Idee für "Nachhaltig predigen", ein Kooperationsprojekt der Arbeitsstellen für Umweltfragen der Bistümer Limburg, Mainz, Speyer und Trier und der Evangelischen Landeskirchen in Hessen und Nassau, der Pfalz und im Rheinland. Das Projekt wird aus Mitteln der Landeszentrale für Umweltaufklärung des Landes Rheinland-Pfalz (LZU) unterstützt.

Für die Kirchenjahre seit 2005/06 wurden die sonntäglichen Bibelstellen der evangelischen und katholischen Perikopen- bzw. Leseordnung von Theologinnen und Theologen der Bistümer und Landeskirchen in Rheinland-Pfalz auf entsprechende Bezüge durchleuchtet. Die Predigtanregungen Band I-IV wurden in einer Auflage von je ca. 3.000 Exemplaren gedruckt. Sie wurden in den beteiligten Bistümern und Landeskirchen verteilt und an weitere externe Interessentinnen und Interessenten verkauft.

Der 170 Seiten umfassende Band IV ist erhältlich bei der Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz, E-Mail mailto:aherold@umdenken.de. Im Internet steht er unter www.umdenken.de als Download zur Verfügung.

 

 

 

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Montag, 1. Dezember 2008. Die letzte Aktualierung erfolgte am Mittwoch, 3. Dezember 2008. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle /



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.