Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Bericht vom 30.12.02

Evangelische Kirchen in NRW für Bibel-Jahr gerüstet

Das Jahr 2003 steht bei den christlichen Kirchen ganz im Zeichen der Bibel.

Mit zahlreichen Aktionen soll sie als faszinierendes und spannendes Buch auch in den drei evangelischen Landeskirchen in Nordrhein-Westfalen den Menschen nahe gebracht werden. Bibel-Box, Bibel-Entdecker-Tour, Bibeln in Arztpraxen sowie Bibel-Koffer und Bibel-Werkstatt heißen einige der Programm-Stichwörter. Das Aktionsjahr unter dem Motto "Suchen. Und finden" bietet auch biblische Liebeslyrik, Sprüche zur Bibel sowie Radio-Sondersendungen und Ausstellungen.

Zu den Höhepunkten des Bibel-Jahres in NRW zählt die Bibel-Box. Die Erlebnisausstellung zur Heiligen Schrift kommt im Sommer (9. bis 13. Juli 2003) nach Dortmund und macht gleich danach Station in Köln (16. bis 20. Juli). In dem zehn mal zehn Meter großen blauen Würfel werden zehn Persönlichkeiten aus dem Alten und Neuen Testament auf zwei Etagen vorgestellt.

Rund um die Bibel-Box in der Dortmunder Innenstadt werde ein buntes Begleitprogramm angeboten, kündigte Carsten Looks vom Amt für missionarische Dienste der westfälischen Kirche an. Künstler, Musiker und Schauspieler werden für Unterhaltung sorgen. Musik, Theater und Talk soll es danach auch in Köln geben.

Zwischen 3.000 und 4.000 Kinderbibeln als Lektüre in Wartezimmern von Arztpraxen will die von Cansteinsche Bibelanstalt in Westfalen ab Februar verteilen. "Pro Pfarrbezirk gibt es zwei Bibeln", erklärte Looks. Damit könnten die Kirchengemeinden Werbung für sich und ihre Kinderarbeit machen. Die Zeichnungen zur Bibel "Komm, freu dich mit mir" stammten vom Versmolder Künstler Rüdiger Pfeffer.

Westfalen, Rheinland und Lippe seien für das Bibel-Aktionsjahr gut gerüstet, sagt Looks. Mehrere hunderttausend Menschen aller Altersstufen wollen die Organisatoren allein in NRW erreichen. Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und rheinische Präses Manfred Kock, hat die Menschen aufgerufen, zu überprüfen, was die Bibel ihnen zu sagen hat.

Mit der "OneWordTour" will der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) das Gespräch unter jungen Leuten über Glauben und Leben fördern. Im Rahmen der Tour wollen junge Christen zwischen 16 und 30 Jahren an Schulen und auf Straßen Menschen ansprechen und ihnen anbieten, mit ihnen die Bibel zu lesen und über den Glauben zu sprechen, erklärte der Verband.

Ein weiteres CVJM-Projekt sind die Bibel-Unis für Teenager. Die jeweils viertätige Reihe will den Teilnehmern mit kreativen Methoden Freude am Bibellesen vermitteln. Termine sind unter anderem im sauerländischen Meinerzhagen (2. bis 6. Januar und 11. bis 15. April) sowie in Wuppertal (31. Juli bis 4. August und 1. bis 5. September) geplant.

Welche Tiere und Arten in der Bibel erwähnt werden, verrät der Dortmunder Zoo. Bei Bibel-Führungen will Zoo-Direktor Frank Brandstätter Eltern mit Kindern und Besuchergruppen Tiere vorstellen und erläutern welche Bedeutung ihnen in den biblischen Geschichten zukommt.

Europaweites Interesse hat die missionarische Kampagne "ProChrist 2003" geweckt, die vom 16. bis 23. März in Essen stattfindet. Dazu hätten sich bereits über 3.000 christliche Gemeinden in Deutschland und 16 weiteren europäischen Ländern angemeldet, teilten die Veranstalter mit. Das Missions-Treffen werde per Satellit übertragen.

Auch biblische Stellen zu Liebe, Erotik und Sexualität werden im Verlauf des Bibeljahres thematisiert. So wollen in mehreren Kirchen in Lippe Liebespaare szenische Lesungen aus dem Hohelied aufführen. Diese Aktion solle zeigen, dass die Bibel auch zu diesem Thema etwas zu sagen habe, erklärten die Veranstalter in Detmold.

Mehr Informationen zum Bibeljahr, das am 1. Januar bundesweit in der Dresdner Universitätsbibliothek eröffnet wird, gibt es im Internet unter www.2003dasjahrderbibel.de sowie unter amd-westfalen.de und bibelwerkrheinland.de. (30.12.02)

 

 

 

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Montag, 30. Dezember 2002. Die letzte Aktualierung erfolgte am Montag, 30. Dezember 2002. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

Dortmund (epd) /



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.