Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Präses und Kirchenpräsident zum Tod des SR-Intendanten

Evangelische Kirchen im Saarland würdigen Fritz Raff

Pressemitteilung Nr. 23/2011

Als Repräsentanten der geistigen Freiheit und Unabhängigkeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks haben die Evangelischen Kirchen im Saarland den verstorbenen Intendanten des Saarländischen Rundfunks (SR), Fritz Raff, gewürdigt. Der Protestant habe seinen Glauben nie „versteckt“ und gezeigt, dass er sich den Kirchen verbunden fühle, erklärten der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Nikolaus Schneider, und der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche der Pfalz, Christian Schad, am Freitag in einem Kondolenzschreiben an die Intendanz des Saarländischen Rundfunks.

„Seiner Unterstützung und konkreten Fürsprache verdanken wir als Kirche viel“, sagten Schneider und Schad. Es sei die innere Überzeugung Raffs gewesen, dass die Verkündigung des Glaubens in hervorragender Weise zur Gewissensschärfung der Menschen beitrage, ohne die eine demokratische Öffentlichkeit und eine mitmenschliche Privatheit nicht gedeihen und lebendig bleiben könne. Für ihn sei es selbstverständlich gewesen, dass Verkündigung im Rundfunk nicht nur aus Vertragsgründen ihren Platz habe.

„Wir sind dankbar, dass es Fritz Raff gab und dass wir als Kirche gemeinsame Anliegen, die dem öffentlichen Wohl dienten, zusammen mit ihm vortragen konnten“, erklärten die Vertreter der beiden Landeskirchen. Der 62-jährige Fritz Raff war am Donnerstag nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben. Raff stand seit 1996 an der Spitze des SR. Vom 1. Januar 2007 bis 31. Dezember 2008 war Raff ARD-Vorsitzender, bis Ende vergangenen Jahres stellvertretender ARD-Vorsitzender.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Montag, 31. Januar 2011. Die letzte Aktualierung erfolgte am Montag, 31. Januar 2011. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

Düsseldorf/Speyer/Saarbrücken / EKiR-Pressestelle / 31.01.2011



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.