Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Einladung zur Pressekonferenz am Dienstag, 14. Dezember 2004

Bei Familienfrust und Weihnachtszoff gibt’s Hilfe im World Wide Web

Alle Jahre wieder hängt in vielen Familien gerade an Weihnachten der Haussegen schief: Statt "Friede auf Erden" gibt’s Familienfrust und Weihnachtszoff – nicht selten ganz handgreiflich. Und dann ist guter Rat teuer...

Aber guter Rat muss nicht unbedingt etwas kosten: Die Beratungsstellen der Evangelischen Kirchen in NRW und ihrer Diakonischen Werke bieten – nicht nur rund ums "Fest der Liebe" – kompetente (Krisen-)Beratung an. Mit einem neuen Service im Internet können Ratsuchende die passenden Hilfsangebote (z.B. Erziehungs- und Familienberatung, Ehe- und Paarberatung, Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung) vor Ort noch schneller als bisher finden.

Dieses neue Internetportal möchten wie Ihnen vorstellen. Deshalb laden wir Sie herzlich zu einer

P R E S S E K O N F E R E N Z
am Dienstag, 14. Dezember 2004, 10 Uhr,
im Film Funk Fernseh Zentrum (FFFZ),
Kaiserswerther Straße 450, 40474 Düsseldorf,

ein. Als Gesprächspartnerinnen und –partner stehen Ihnen Edwin Jabs (Leiter der Hauptstelle der Evangelischen Kirche im Rheinland), Barbara Montag (Diakonisches Werk Rheinland), Almut Wiemers (Diakonisches Werk Westfalen), Jan Wingert (Leiter der Hauptstelle der Evangelischen Kirche von Westfalen) sowie der rheinische Internetpastor Ralf-Peter Reimann zur Verfügung.

Dass wir dabei nicht nur über den Service im World Wide Web sprechen, sondern auch Tipps zur Vermeidung von Familienfrust und Weihnachtszoff geben, versteht sich von selbst.

 

 

 

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Freitag, 10. Dezember 2004. Die letzte Aktualierung erfolgte am Freitag, 10. Dezember 2004. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 10.12.2004



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.