EKiR-News

August 2008

Artikelbild

Neuer Superintendent für neuen Kirchenkreis

Pfarrer Irmenfried Mundt ist der erste Superintendent des neu gegründeten Kirchenkreises Essen.
mehr

Artikelbild

Ohne Gott schaffen wir es nicht

Am 6. September wird es laut, fröhlich und heilig in Düsseldorf. Dann lädt nämlich der Kirchenkreis Düsseldorf gemeinsam mit elf fremdsprachigen Gemeinden ein - zum ersten Internationalen Gottesdienst.
mehr

Artikelbild

"Aus dem Wasserhahn kommt kein Wasser"

Wassermangel kostet Zeit und Geld, weiß Pastorin Hoyce Mbowe. Sie war Superintendentin in Kinondoni in Dar-Es-Salaam (Tansania), dem Partnerkirchenkreis des Kirchenkreises An der Ruhr. Seit einigen Wochen lebt sie in Bochum und promoviert.
mehr

Artikelbild

Blaues Wunder und Kostbarkeit: Wasser

"Die Menschen müssen viel Zeit mit der Suche nach Wasser aufwenden, viel Geld für Wasser ausgeben. Wasser kaufen oder aufbereiten - beides kostet Zeit und Geld", berichtet Pastorin Hoyce Mbowe aus Tansania in der ekir.de-Umfrage zum Thema Wasser.
mehr

Artikelbild

Religionsfreiheit lässt sich nicht in Metern messen

Der Bau der Moschee in Köln ist genehmigt - Präses Nikolaus Schneider sieht nun die DITIB, die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion, als Trägerin des Bauprojektes in der Pflicht, auch für Religionsfreiheit in der Türkei einzutreten.
mehr

Artikelbild

Nächstenliebe geht jeden an

Die Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe feierte am Samstag ihre Gründung mit einem Gottesdienst. Die drei Vorstände, Pastor Günther Barenhoff, Pfarrer Dr. Uwe Becker und Dr. Moritz Linzbach, wurden in ihr Amt eingeführt.
mehr

Artikelbild

"Impulse, sich mit der Bibel auseinander zu setzen"

Ehrenamtliche gewinnen und Schauspieler, die aus der Bibel lesen - so die Pläne des neuen Geschäftsführer des Evangelischen Bibelwerks im Rheinland, Dr. Christoph Melchior. Der 39-jährige Theologe arbeitete schon als Pastor im Sonderdienst beim Bibelwerk.
mehr

Artikelbild

Alte Idee beseelt Jugendliche bis heute

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF) wird 50 - und hat bis heute eine "herausragende Bedeutung". Das betont Oberkirchenrat Wilfried Neusel im ekir.de-Interview anlässlich des Jubiläums. Am 31. August gibt es ein Fest zum runden Geburtstag.
mehr

Artikelbild

Tariferhöhung beschlossen

Die mehr als 140.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kirche und Diakonie im Bereich der Evangelischen Kirche im Rheinland, der Evangelischen Kirche von Westfalen und der Lippischen Landeskirche erhalten mehr Geld.
mehr

Kein Bild

Erstmals ein Kreiskirchentag

Der Kirchenkreis Solingen lädt am Wochenende 30. und 31. August zum ersten Solinger Kreiskirchentag ein. Das Motto: "Mehr als du glaubst". Prominenter Teilnehmer ist der Politiker Henning Scherf.
mehr

Kein Bild

Museumsfest in renoviertem Gebäude

Nach dem Umbau öffnet das Völkerkundemuseum in Wuppertal am Sonntag, 24. August, um 11 Uhr wieder seine Pforten für Besucherinnen und Besucher. Das Ende der Renovierung feiert das Museum an diesem Tag ab 14 Uhr mit einem Museumsfest.
mehr

Artikelbild

Weiter engagiert für Integration

Er wird 65 Jahre alt, er hat den Ruhestand vor Augen – doch mit einigen seiner Aufgaben geht er in die Verlängerung: Landeskirchenrat Jörn-Erik Gutheil wird bis Februar die Themen Migration und Integration weiter betreuen.
mehr

Artikelbild

Integration verlangt Teilhabe

Zwei der Herren haben sich traditionell gekleidet – zumindest, was die ungeschriebenen Bekleidungsregeln für Gartenzwerge angeht: grüne Schürze der eine, jeder eine rote Zipfelmütze.
mehr

Kein Bild

Ein Forumstag zur Vorbereitung

Das Evangelische Kulturbüro Ruhr 2010 lädt für Montag, 25. August, zum 1. Forumstag zur Kulturhauptstadt Ruhr 2010. Ziel ist die Einstimmung auf das Vorhaben Kulturhauptstadt Ruhr 2010.
mehr

Artikelbild

Ein starkes Buch

Im Vorfeld der Paralympischen Spiele in China dürfte das Buch „Spielend das Leben gewinnen – Was Menschen stark macht“ des rheinischen Pfarrers i.S. und sechsmaligen Paralympics-Teilnehmers Rainer Schmidt einige Aufmerksamkeit genießen.
mehr

Kein Bild

Berufsbegleitender Kurs

"Gewaltfrei streiten - ein Gewinn für beide Seiten" heißt der berufsbegleitende Kurs für Konfliktbearbeitung. Veranstalter ist der Ökumenische Dienst Schalomdiakonat. Ziel ist gemeinsames Lernen und Einüben von gewaltfreier Konfliktbearbeitung.
mehr

Artikelbild

"Die Menschen in Europa sind gewohnt, ausreichend Wasser zu haben"

"Wir mussten im Fluss baden und bekamen Wasser aus einem Brunnen", berichtet Dr. Robinson Butarbutar, Regionalkoordinator Asien der Vereinten Evangelischen Mission, von früheren Zeiten. Zur Zeit lebt er in Medan, Nord-Sumatra, Indonesien.
mehr

Artikelbild

"Wir sind privilegiert in Bezug auf Wasser"

Svenja Starke hat dreieinhalb Jahre als Entwicklungshelferin im Tschad gelebt. Heute arbeitet sie in Stuttgart bei Brot für die Welt und ist dort zuständig für die afrikanischen Länder Tschad und Niger.
mehr

Artikelbild

"Auch Tourismus ist ein Problem"

Wassermangel haben Oberkirchenrat Wilfried Neusel und seine Familie in Namibia erlebt. Diese Erfahrung hat ihn geprägt. Wasser ist kostbar und um Wasser werden Kriege geführt.
mehr

Artikelbild

Posaunenchöre gestalten Gottesdienst und geben Konzerte

Die nächste Woche auf der rheinland-pfälzischen Landesgartenschau in Bingen wird eine evangelische Woche, gestaltet von den Posaunenwerken der drei beteiligten Landeskirchen, darunter die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR).
mehr

Kein Bild

Brücken in die Zukunft

Mit einem umfangreichen Programm lädt die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) zum zentralen Erntedanktag am 21. September nach Brücken bei Birkenfeld ein. "Brücken für die Zukunft" heißt wunderbar doppeldeutig das Motto des Tags.
mehr

Kein Bild

Diakonie Katastrophenhilfe gibt 100.000 Euro

"Nach Ausbruch der Kämpfe sind Zehntausende von Menschen auf der Flucht, die zum Teil alles zurücklassen mussten und deshalb auf Nothilfe angewiesen sind". Deshalb stellte die Diakonie Katastrophenhilfe 100.000 Euro für Nothilfe zur Verfügung.
mehr

Artikelbild

Wartenseevereinbarung sorgt für starken Austausch

Drei Schweizer Kantonalkirchen und die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) vertiefen ihre Zusammenarbeit. Die Wartenseevereinbarung sieht grenzüberschreitende Personalmaßnahmen vor. Ziel sei ein konstruktives Klima zwischen den Kirchen, so die Kirchen
mehr

Artikelbild

Mango-Aktion für Kids in Burkina Faso

Mehr als hunderttausend Euro hat die 20. Mango-Aktion in Wetzlar/Braunfels erbracht. Der Erlös, der genau 109.509 Euro beträgt, geht an Schülerinnen und Schüler von christlichen Grundschulen in Burkina Faso, dem drittärmsten Land der Erde.
mehr

Kein Bild

Georgien: Nothilfe für Flüchtlinge

Die Diakonie Katastrophenhilfe unterstützt lokale Partner bei der Hilfe für Kriegsopfer im Norden Georgiens. Zehntausende Menschen aus der abtrünnigen Provinz Südossetien fliehen ins russische Nordossetien bzw. nach Georgien.
mehr

Kein Bild

Beatmungsgeräte und Rettungsanzüge

Links und rechts des Kirchenschiffs reihen sich Beatmungsgeräte und Rettungsanzüge. Ein Horchgerät, mit dem Verschüttete zu orten sind, ist zu sehen. Fotos und Zeichnungen zeugen von schweren Arbeitsbedingungen unter Tage.
mehr

Artikelbild

Unterwegs mit Passagieren und Flughafengästen

Heute um 18 Uhr werden nach einem Jahr Schulung die Teilnehmenden des zweiten Kurses ehrenamtliche Airportseelsorge am Flughafen Düsseldorf International in ihr Amt eingeführt. Ein ekir.de-Dossier über ehrenamtliche Airportseelsorgerinnen und -seelsorger.
mehr

Artikelbild

Schultüte, Religionsunterricht und Glaubensspuren

Am Montag beginnt in Rheinland-Pfalz und in Hessen das neue Schuljahr; eine Woche darauf, am 11. August, in Nordrhein-Westfalen und im Saarland, um die Bundesländer zu nennen, über die sich die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) erstreckt.
mehr

Kein Bild

Neuer Internetauftritt für neue Diakonie

Zum 1. Juli ist mit der Gründung der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe (RWL) einer der größten Sozialverbände in Deutschland entstanden. Und nun ist auch die Website des neuen Verbands online: diakonie-rwl.de. Die Site spiegelt die Vielfalt der Diakonie.
mehr

Artikelbild

Ein BIG mit herausragender Bedeutung

Am Dienstag und Mittwoch, 5./6. August, kommt das BIG groß raus: im ARD-Frühstücksfernsehen. Gesendet wird ein ARD-BBC-Bericht über die Pilotprojekt zum Basic Income Grant (BIG) in Otjivero in Namibia.
mehr

Kein Bild

Stefanie Schulte: „Wir gingen in den Raum der Stille“

Stefanie Schulte, 37 Jahre alt, Fremdsprachensekretärin in Mönchengladbach, hatte den Hinweis auf die Schulung im Internet entdeckt. Und sie findet die Airportseelsorge „super interessant“. Sie reist selbst gern, erzählt sie.
mehr

Kein Bild

Barbara Vermehren: „Ich bin noch einmal hingegangen“

Barbara Vermehren ist 49 Jahre alt, Hausfrau in Düsseldorf. Die Schulung, sagt auch sie, „hat mir sehr gut gefallen“, gut strukturiert, nützlich für die Aufgabe. Außerdem habe die Schulung für „Eigenerfahrung“ gesorgt.
mehr

Kein Bild

Heinz Siemes: „Meine Frau sagt, Du hast Dich verändert“

Heinz Siemes ist 48, arbeitet in Neuss als IT-Spezialist bei der Polizei, wohnt in Krefeld und hatte im Magazin „EKiR.info“ über die Airportseelsorge gelesen; das Magazin der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) richtet sich an Presbyterien.
mehr

Artikelbild

Arno Griebel: eine Aufgabe gesucht und gefunden

Arno Griebel, 64 Jahre alt, lebt in Düsseldorf, Rentner, Diplom-Ingenieur, als Presbyter ehrenamtlich in seiner Kirchengemeinde engagiert. Er sagt: „Wenn man nicht mehr im Beruf ist, sucht man sich eine Aufgabe.“
mehr

Kein Bild

Anneliese Griebel: „Menschen ansprechen – das fällt mir leicht“

Anneliese Griebel, 61 Jahre, Ehefrau von Arno Griebel, Hausfrau, Erfahrung als ehrenamtliche Mitarbeiterin im Besuchsdienst eines Krankenhauses, sagt leichten Herzens: „Ich spreche gern Menschen an, das fällt mir leicht.“
mehr

Artikelbild

"Sie sind ja ein Engel"

Insgesamt arbeiten 19 Frauen und Männer ehrenamtlich bei der Airportseelsorge am Flughafen Düsseldorf International mit. Da sind die Absolventinnen und Absolventen des zweiten Kurses schon mitgezählt.
mehr

Kein Bild

Die Kinder der Missionare

"Heimgeschickt. Ein Bericht über Kinder von Missionaren der Rheinischen Mission" heißt das Buch von Annemarie Töpperwien. Es ist das erste in der neuen Buchreihe "Mission und Gegenwart", herausgegeben von der Archiv- und Museumsstiftung Wuppertal.
mehr

Kein Bild

Chor singt und erzählt aus der Heimat

Der Chor Wakhu Bhim aus West-Papua besucht die Vereinte Evangelische Mission (VEM). Der Chor, der zur Welt-Chor-Olympiade in Graz in Österreich eingeladen war, wird am Samstagnachmittag und am Montagmorgen zu hören sein.
mehr

Kein Bild

Atomkraftwerke nicht länger betreiben

Angesichts der Probleme bei der Entsorgung des radioaktiven Mülls hält der rheinische Präses Nikolaus Schneider wenig davon, die Laufzeiten von Atomkraftwerken in Deutschland zu verlängern.
mehr

Artikelbild

Nicht alles nett im Chat

Die Schule beginnt wieder. Ein guter Grund, auf ein Projekt im evangelischen Amos-Comenius-Gymnasium in Bonn zu schauen, ein Präventionsprojekt gegen sexuelle Übergriffe im Internet-Chat.
mehr

Artikelbild

Schultüte mit Helikopterlandeplatz

Der sechsjährige Tom Eggemann aus Köln ist schon aufgeregt. Bis vor drei Wochen ging er noch in einen katholischen Kindergarten. Ab 12. August ist er ein I-Dötzchen in der Regenbogenschule in Köln.
mehr

Artikelbild

"Reli ist toll"

Das Nachbarsmädchen, die achtjährige Saskia, sagt: "Reli ist toll!" Grundschulkinder fasziniert alles Neue. "Und so fasziniert sie auch der Religionsunterricht", sagt Kirchenrat Pfarrer Eckhard Langner.
mehr

Artikelbild

"Mischung aus Vorfreude, Aufregung und Neugierde"

Einen ersten Schultag der besonderen Art hat Hubertus Ohliger am 4. August. Als Lehrer arbeitet er dann am evangelischen Paul-Schneider-Gymnasium im rheinland-pfälzischen Meisenheim. Der 31-Jährige unterrichtet Sport und Erdkunde.
mehr

Kein Bild

die Mutter

Schon allein technisch nicht auf dem allerneusten Stand zu sein, aber dann spätestens bei den zehn-, elfjährigen Sprösslingen mit dem Wunsch konfrontiert zu werden, dass sie unbedingt chatten wollen: Eltern heute haben es nicht leicht.
mehr

Kein Bild

der Lehrer

Pädagoginnen und Pädagogen sind, wenn es um die schon so reichen Erfahrungen der Jugend mit den neuen Medien geht, wie auch viele Eltern häufig überfordert. Erst recht dann, wenn sie sofort handeln müssten - bei Gefahr in Verzug.
mehr

Kein Bild

Schülerinnen und Schüler

Zwischen fettem Grinsen und Cybersex: Nur einen Mausklick sind die meisten Jugendlichen von heute besonders in den öffentlichen Chatrooms von dem Punkt entfernt, wo das Grauen beginnt. Siebtklässler des Bonner Amos-Comenius-Gymnsiums erzählen.
mehr

Kein Bild

die Statistik

Aggression, Mobbing und sexuelle Gewalt bedrohen heute nicht mehr nur im normalen Lebensumfeld Kinder und Jugendliche, sondern auch im virtuellen Raum des Internet-Chats.
mehr


© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.