EKiR-News

November 2006

Artikelbild

Am Sonntag ist Kirchentags-Sonntag

Die Gemeinden der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) sind aufgerufen, am 21. Januar 2007 einen Kirchentags-Sonntag zu feiern. Ideen und Vorschläge für Gottesdienst und Predigt bietet ein Materialheft.
mehr

Kein Bild

Kirche gestaltet ihre Zukunft

Unter dem Motto "Kirche gestaltet ihre Zukunft" sprach der Ausbildungsdezernent der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR), Dr. Volker A. Lehnert, auf der Jahresversammlung des Vereins Rheinischer Pfarrerinnen und Pfarrer am 6. November 2006 in Bonn.
mehr

Kein Bild

Islam-Beratung wird neu organisiert

Der Dialog mit dem Islam wird in den beiden großen evangelischen Kirchen Nordrhein-Westfalens neu organisiert. Das haben die Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW) und die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) beschlossen.
mehr

Artikelbild

Männer und der liebe Gott

Welche Gottesbilder haben Männer? Welche Art von Spiritualität mögen sie? Auskunft darüber gibt die neue Broschüre der Männerarbeit der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR). Der Titel: Die Männer und der "liebe Gott".
mehr

Kein Bild

Treffen mit dem Ministerpräsidenten

Beim alljährlichen Treffen der evangelischen Kirchen mit dem rheinland-pfälzischen Ministerrat hat heute der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR), Nikolaus Schneider, das gute Verhältnis zwischen Land und Kirchen gelobt.
mehr

Artikelbild

Der Kirchentag unterm Tannenbaum

Advent steht vor der Türe, Weihnachten ist nicht mehr fern. Da kann man ja durchaus einmal beginnen, über Weihnachtsgeschenke nachzudenken. Ein Vorschlag: Verschenken Sie doch die Karte für den 31. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Köln 2007.
mehr

Kein Bild

Gegen „Einsamkeit vor dem Monitor“

Zu einem Aufbruch in eine „Kümmergesellschaft“ hat die Vizepräses der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR), Petra Bosse-Huber, aufgerufen. In der Sendung 0800 im WDR-Fernsehen verlangte die Theologin für Kinder „gute Startchancen ins Leben“.
mehr

Kein Bild

Dorothea Hahn gestorben

Die Vorsitzende des Nominierungsausschusses, Dorothea Hahn, ist tot. Die Hauptschullehrerin wurde nur 59 Jahre alt und starb am 22. November nach schwerer Krankheit.
mehr

Artikelbild

Anschauung und Gefühl

In der Bonner Schlosskirche wurde zum siebten Mal der Predigtpreis verliehen - unter anderem an Theologieprofessor Dr. Eberhard Jüngel (Tübingen). Er wurde für sein predigtreiches Lebenswerk ausgezeichnet.
mehr

Artikelbild

„Frauen schlägt mann nicht“

"Nein zu Gewalt an Frauen" - das sagt auch die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR). Anlass ist der 25. November, der internationale Gedenktag „Nein zu Gewalt an Frauen“. Das Transparent dazu hängt am Eingang des Düsseldorfer Landeskirchenamts.
mehr

Kein Bild

"Waffen, Videospiele und Frust"

Der Amoklauf in der Geschwister-Scholl-Schule in Emsdetten hat eine Debatte über ein mögliches Verbot von Video-Killerspielen neu entfacht. Hinter der kontroversen politischen Diskussion aber stehen Fragen nach Erziehung und Begleitung von Kindern.
mehr

Artikelbild

Auf der Suche nach dem Schatz

Trotz aller Spar- und Umstrukturierungsdebatten: Zunehmend treten Menschen - wieder - in die Kirche ein. Aus diesem Grund lud die EKD zu einem Symposium zum Thema (Wieder-) Eintritt ein. Das Motto: „Einfach eintreten?!"
mehr

Kein Bild

Gemeindebriefvorlagen

Zwei Vorlagen für Gemeindebriefe weisen auf den Kirchentags-Sonntag, 21. Januar 2007, zur Vorbereitung des 31. Deutschen Evangelischen Kirchentags in Köln im Juni 2007 hin.
mehr

Artikelbild

Ein Trostbuch der Eltern

„Wenn das Leid, das wir tragen, den Weg uns weist“ - unter diesem Titel haben Präses Nikolaus Schneider und seine Frau Anne ein Buch über „Leben und Glauben mit dem Tod eines geliebten Menschen“ vorgelegt. Ihre Tochter Meike starb im Alter von 22 Jahren.
mehr

Kein Bild

Fehler korrigieren

Zum Buß- und Bettag am Mittwoch, 22. November 2006, werden in zahlreichen Gemeinden in der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) Gottesdienste gefeiert. Der Buß- und Bettag ist seit zwölf Jahren kein gesetzlich geschützter Feiertag mehr.
mehr

Artikelbild

Auch heute einen Olivenbaum pflanzen

Hoffnung auf eine bessere Zukunft ist ein rares Gut in Palästina. Aber es gibt sie. Mitri Raheb ist seit 1988 Pfarrer an der evangelisch-lutherischen Weihnachtskirche in Bethlehem. Für EKiR.de sprach Karin Vorländer mit Pfarrer Mitri Raheb.
mehr

Kein Bild

Sonntags- und Arbeitsschutz weiter ausgehöhlt

Das mit den Stimmen der Landtagsmehrheit von CDU und FDP verabschiedete neue Ladenöffnungsgesetz Nordrhein-Westfalen schwächt sowohl den Sonntagsschutz als auch den Arbeitsschutz von Verkäuferinnen und Verkäufern, kritisieren die Kirchen.
mehr

Artikelbild

Fernseh- und Online-Gottesdienst

Die evangelische Kirche bietet am Volkstrauertag einen Fernseh- und Online-Gottesdienst. "Was trägt - Stärker als Geschichte" lautet das Motto dieses Gottesdienstes, den das ZDF am Sonntag, 19. November von 9.30 bis 10.15 Uhr aus Wilhelmshaven überträgt.
mehr

Artikelbild

Armut hat ein unfreundliches Gesicht

Was ist eigentlich Armut? Relative Armut oder absolute Armut – wovon gibt es mehr in Deutschland? Und was ist der Unterschied? Was heißt gerechte Teilhabe – woran soll wer teilhaben? Ein Symposium fragt nach Strategien gegen Armut.
mehr

Artikelbild

„Haus der Kirche und Diakonie“ eröffnet

Mitten zwischen Geschäften und Cafés sowie Verwaltungen von Stadt und Kreis liegt das „Haus der Kirche und Diakonie“ in Wetzlar. „Ein guter Ort“, sagte Pfarrer Jörg Süß bei der Eröffnung des Hauses am Haarplatz.
mehr

Artikelbild

Den Sonntag besser schützen

Evangelische und katholische Kirche in NRW streiten gegen unbeschränkte Ladenöffnungszeiten. Der Gesetzentwurf müsse dringend nachgebessert werden, so die Forderung der Bischöfe und Präsides in einem Gemeinsamen Brief an die NRW-Landtagsabgeordneten.
mehr

Kein Bild

Appell an die Innenminister

Mit einem eindringlichen Appell wendet sich der Migrationsbeauftragte der Evangelischen Kirche im Rheinland, Landeskirchenrat Jörn-Erik Gutheil, an die in dieser Woche in Nürnberg tagende Konferenz der Innenminister und Senatoren der Länder (IMK).
mehr

Kein Bild

"Unverwechselbarer Prediger"

„Kontroversen scheute er nicht. Aber er fand immer die richtigen Worte, auch für die, die seinen Trost und seinen Rat brauchten.“ So erinnert Präses Nikolaus Schneider an den vor nunmehr zehn Jahren verstorbenen ehemaligen Präses Peter Beier (1934-1996).
mehr

Artikelbild

Fotosammlung Lachmann: Einblicke in kirchliches Leben

Schnappschüsse aus Kirche, Diakonie und Ökumene: Das macht die Fotosammlung des Monheimer Fotografen Hans Lachmann (1920-2006) aus. Das Archiv der Evangelischen Kirche im Rheinland bereitet derzeit die Erschließung dieses Bestandes vor.
mehr

Artikelbild

Gedenken an die Pogromnacht

Evangelische Christinnnen und Christen gedenken am 9. November der Opfer in der Reichspogromnacht 1938. Gefeiert werden besondere Gottesdienste.
mehr

Artikelbild

Defizite am Arbeitsmarkt verursachen Armut

Für den so genannten zweiten Arbeitsmarkt hat sich Dr. Uwe Becker, der Vorstandssprecher des Diakonischen Werks der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR), stark gemacht. Bei der Synode der EKD in Würzburg beklagte Becker Defizite am Arbeitsmarkt.
mehr

Artikelbild

Aids in Südafrika und Namibia

Tausende Kilometer hat eine Gruppe von Vertreterinnen und Vertretern der evangelischen Kirchen in Nordrhein-Westfalen zusammen mit einer Journalistin und fünf Journalisten in Südafrika und Namibia zurückgelegt. Das Thema der Reise: die Aids-Arbeit.
mehr

Kein Bild

Wie der Sand in den Kleidern hängen bleibt

Tausende Kilometer per Flugzeug, Auto und Bus in Südafrika und Namibia liegen hinter uns – gerade am gestrigen Sonntag noch einmal eine zehnstündige Tour vom Norden zurück nach Windhoek.
mehr

Kein Bild

Nährboden für den HI-Virus

In der staatlichen Lodge in Okaukuejo im Norden arbeiten rund 80 Menschen, viele von ihnen Saisonarbeiter, die ohne Familie kommen. Im Camp neben dem Lodge wohnen alle Mitarbeitenden, mit und ohne Familie. Offiziell 400, wahrscheinlich aber bis zu 2000.
mehr

Kein Bild

Die Geschichte von Dr. Sommer

Alle Welt kennt ihn als Dr. Sommer. Unter diesem Namen beriet er in der "Bravo" Teenies, 15 Jahre lang. "chrismon plus rheinland"-Leserinnen und Leser wissen mehr: Dr. Sommer stammt aus Kaarst und war zuallererst ein frommer Protestant.
mehr

Kein Bild

Nüchterne Tabelle der tödlichen Krankheit

Die Verbindung ist im Augenblick schwierig. Von der rheinisch-westfälischen Gruppe von Kirchenvertretern und Journalisten gibt es heute nur eine SMS, also im Telegrammstil. Die Gruppe reist augenblicklich in den Norden Namibias.
mehr

Kein Bild

Ein Empfang mit grandiosem Farbspiel

Eindrucksvolle Tage in Südafrika liegen hinter uns, neue Impressionen in Namibia vor uns. Am Nachmittag ist unsere Kirchen- und Journalistengruppe, die sich bis zum 7. November im südlichen Afrika über Aidsprojekte informiert, in Windhoek/Namibia gelandet
mehr

Artikelbild

Aufklärung, Beratung, freiwillige Aidstests

Zu Besuch in Kapstadt: Lousia Perumal hat vor Jahren eine Bluttransfusion bekommen – in Südafrika angesichts von HIV/Aids ein unkalkulierbares Risiko. „Vor einem Aidstest hatte ich immer Angst“, gibt die Mutter von zwei Kindern zu.
mehr


© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.