EKiR-News

Mai 2006

Artikelbild

Stars, Freunde und unbändige Freude

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland begeistert die Menschen. 32 Mannschaften aus aller Welt fighten um den Titel. Mit dem Anpfiff zum Eröffnungsspiel am 9. Juni hat eins der größten Turniere der Welt begonnen.
mehr

Artikelbild

Ausstellung in Kaiserswerth eröffnet

In Anwesenheit ehemaliger ukrainischer Zwangsarbeiterinnen und -arbeiter ist heute die internationale Schülerausstellung „Dienen unter Zwang“ in der Mutterhauskirche der Kaiserswerther Diakonie eröffnet worden.
mehr

Kein Bild

Drucksachen, Tagesordnungen, Beschlussvorlagen

Die Drucksachen bilden die Grundlage für die Beratungen der Landessynode. Nach den Beratungen in den Ausschüssen werden sie gegebenenfalls verändert als Beschlussvorlage der Synode vorgelegt.
mehr

Artikelbild

Wie die EKiR 14 Millionen Euro einspart

Knapp 14 Millionen Euro will die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) bei ihren landeskirchlichen Aufgaben bis zum Jahr 2012 einsparen. Dabei sollen Prioritäten gesetzt werden. Vorschläge dazu hat die Kirchenleitung der Landessynode unterbreitet.
mehr

Artikelbild

Diakonie und VEM erbitten Spenden

Die Diakonie-Katastrophenhilfe hat 200.000 Euro für die Opfer des Erdbebens im Süden der indonesischen Insel Java bereitgestellt. Außerdem ruft sie zu Spenden auf. Bei dem Beben sind mehr als 6000 Menschen ums Leben gekommen.
mehr

Artikelbild

Große Anerkennung vom Minister

Das Programm „Kirchen und Wirtschaft gemeinsam gegen Aids“ in Namibia und Südafrika bewährt sich über die Erprobungsphase hinaus. Das ist die Bilanz der beiden Auswertungstagungen in Windhoek und Kapstadt. „Sie verändern das Leben von Menschen.“
mehr

Kein Bild

Karl Kardinal Lehmann

Karl Kardinal Lehmann, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, "Was bedeutet „Ökumene der Profile?“, Symposion der Evangelischen Kirche im Rheinland, am 29. Mai 2006 in Düsseldorf. Es gilt das gesprochene Wort.
mehr

Kein Bild

„Heizen mit Weizen“ sollte tabu sein

Die Kirchen verschließen sich nicht dem Thema nachwachsende Rohstoffe. Und er habe Sympathie für die Idee, verdorbene Körner zu nutzen, statt sie wegzuschmeißen. Aber „Heizen mit Weizen“? Dafür hat Präses Nikolaus Schneider kein Verständnis.
mehr

Artikelbild

Ungedeckte Schecks besonders gefährlich

Auch Karl Kardinal Lehmann betonte beim Ökumene-Symposion in Düsseldorf, dass „uns mehr Gemeinsames verbindet als Trennendes hindert. Dennoch gibt es bei allen Erfolgen noch bestehende Hindernisse“.
mehr

Artikelbild

„Das Licht auf den Scheffel stellen“

Keine „Rückkehr-Ökumene“ – aber auch keine „Profilierungs-Falle“ – beim Gespräch zwischen Bischof Wolfgang Huber und Karl Kardinal Lehmann ließ sich viel Verbindendes feststellen. Allerdings ließen sich auch bestehende Differenzen ausmachen.
mehr

Artikelbild

Für die Profilbildung

Der EKD-Vorsitzende Bischof Wolfgang Huber betonte in seinem Vortrag beim Ökumene-Symposion, dass die erreichte Nähe und die bleibenden Unterschiedlichkeiten die neuen Rahmenbedingungen sind, denen es sich zu stellen gelte.
mehr

Artikelbild

„Wir brauchen Sie“

Die Sondersynode am 9. und 10. Juni ist noch gar nicht absolviert, dieser Teil der Umstrukturierung der landeskirchlichen Aufgaben noch gar nicht abgeschlossen. Dennoch ist vielerorts bereits die langfristige Prioritätensetzung Thema.
mehr

Kein Bild

Freie Plätze in der Diakonenausbildung

Noch bis 15. Juni sind Bewerbungen für die Ausbildung zur Diakonin oder zum Diakon möglich. Die Diakonenausbildungsstätte des Neukirchener Erziehungsvereins hat noch freie Plätze. Die Ausbildung beginnt im August.
mehr

Kein Bild

„Heute haben wir es wirtschaftlich schwer“

Das waren noch Zeiten, als die Rheinische Frauenhilfe die Eröffnung ihrer neu gebauten Bonn-Bad Godesberger Zentrale im Mai 1956 mit launigen Reimen kommentierte wie „Das Bauen ist eine feine Lust, dass es so viel kost, habs nit gewusst.“
mehr

Artikelbild

Maskottchen wird im Internet versteigert

Der freundlich lächelnde Polizist kommt unter den Hammer: Claudia Kiehn, Landespfarrerin für Polizeiseelsorge, bietet den grün uniformierten Ordnungshüter im Internetauktionshaus ebay zur Versteigerung an. Der Playmobil-Mann ist 1,50 Meter hoch.
mehr

Artikelbild

Im Spielraum der Freiheit

Wie sind die Gottesgaben einzuordnen, die Bonhoeffer im Gefängnis mit Zuversicht erfüllten – Musik, Literatur, Freundschaft? In seinem Eröffnungsvortrag im Theologischen Zentrum Wuppertal zitierte Präses Nikolaus Schneider dazu Bonhoeffer selbst.
mehr

Kein Bild

Ansprechpartnerinnen in "Sippenhaft"

Mehr als in anderen Berufen stehen die Ehefrauen von Pfarrern unter Beobachtung. Bis heute hätten sie stellenweise mit alten Rollenmustern zu kämpfen und leisteten unbezahlt viel Arbeit.
mehr

Kein Bild

"Wer glaubt, der flieht nicht"

Zum 100. Geburtstag ehrt die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) den evangelischen Theologen und Widerstandskämpfer Dietrich Bonhoeffer (1906-1945) mit einer Gedenkveranstaltung. Und sie findet Anklang damit: Die Workshops sind ausgebucht.
mehr

Artikelbild

Katholikentag evangelisch

Wer denkt, dass die evangelischen Christinnen und Christen vom Katholikentag unberührt bleiben, irrt. "Das Labyrinth - auf Umwegen unterwegs zu Gott" heißt eine evangelische Veranstaltungsreihe unter der Schirmherrschaft von Präses Nikolaus Schneider.
mehr

Artikelbild

Spagat kaum noch erträglich

Die Diakonie gerät „immer mehr in einen teilweise kaum erträglichen Spagat“. Das hat der Vorstand des Diakonischen Werks der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) beklagt.
mehr

Artikelbild

Vier Gewinnerinnen aus dem Rheinland

Vier Preisträgerinnen und Preisträger des Wettbewerbs "Fundraising in Kirche und Diakonie" der KD-Bank kommen aus dem Rheinland. Die CVJM-Gruppe Adlerbrücke in Wuppertal gewann den ersten Preis in der Kategorie "weniger als 20 Beschäftigte".
mehr

Artikelbild

Vikarinnen und Vikare besuchen Landeskirchenamt

Struktur des Landeskirchenamtes, Entscheidungsprozesse und das presbyterial-synodale Prinzip der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) waren Thema beim Besuch der Vikarinnen und Vikare des Regionalseminars Wuppertal im Landeskirchenamt in Düsseldorf.
mehr

Kein Bild

60. Geburtstag gefeiert

Vor 60 Jahren, in der ersten Maiwoche 1946, gründete sich die Männerarbeit in der EKD nach dem Zweiten Weltkrieg neu. Diesen 60. Geburtstag der Männerarbeit feierten die landeskirchlichen Ämter und Einrichtungen für Männerarbeit jetzt in Kassel.
mehr

Artikelbild

„Das Theologische Zentrum Wuppertal ist einzigartig in der EKD"

Präses Nikolaus Schneider hat das Theologische Zentrum Wuppertal ein "Ausrufezeichen" genannt. Bei der Eröffnung des Zentrums am 3. Mai sagte er: "Dies ist ein Ausrufezeichen in Zeiten der Umstrukturierung, in denen die Mittel weniger werden."
mehr

Artikelbild

"Das ist wie Folter im Krieg"

Seit Anfang 2006 bekommen die 62 Frauenhäuser in NRW 30 Prozent weniger Zuschüsse von der Landesregierung, darunter auch das evangelische Frauenhaus Duisburg. Am 17./18. Mai steht der Haushalt 2006 mit den umstrittenen Kürzungen im Landtag zur Debatte an.
mehr

Artikelbild

Leben nach Tschernobyl - ein Internet-Tagebuch

20 Jahre Katastrophe im Atomkraftwerk Tschernobyl: ein Grund für die Männerarbeit der EKiR, eine Delegation nach Weißrussland zu schicken. chrismon-plus-rheinland-Redakteurin Ulrike Klös reist mit ...
mehr


© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.