EKiR-News

August 2007

Artikelbild

Tipps und Termine

Beim Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 9. September 2007, unter dem Motto „Orte der Einkehr und des Gebets – historische Sakralbauten“ beteiligen sich zahlreiche evangelische Kirchengemeinden im Rheinland. Ein Überblick, ohne Gewähr der Vollständigkeit
mehr

Artikelbild

Kibiz muss nachgebessert werden

Änderungen an mehreren entscheidenden Punkten erwartet Oberkirchenrat Klaus Eberl im Blick auf das geplante Kinderbildungsgesetz (Kibiz) des Landes Nordrhein-Westfalen. Ihre Kritik wird die Kirche Ende des Monats im Landtag vortragen.
mehr

Artikelbild

Neuer Studienleiter

Zum neuen Studienleiter in der Evangelischen Akademie im Rheinland, Bonn, hat das Landeskirchenamt in seiner heutigen Sitzung den Theologen Peter Mörbel berufen. Mörbel (53) verantwortet das Themenfeld Wirtschaft – Arbeitswelt – sozialer Wandel.
mehr

Artikelbild

150 Jahre auch evangelische Gottesdienste

Der EKD-Ratsvorsitzende Bischof Wolfgang Huber hält die Predigt im Festgottesdienst im Altenberger Dom anlässlich 150 Jahre evangelische Gottesdienste im Altenberger Dom. Der Gottesdienst beginnt am Sonntag, 26. August, um 14.30 Uhr.
mehr

Artikelbild

Zwischen zwei Buchdeckeln: "'Evangelisch am Rhein"

278 Seiten, zwei historische Karten, eine CD - das sind nur ein paar äußere Daten von "Evangelisch am Rhein. Werden und Wesen einer Landeskirche", dem neuen Buch über rheinische Kirchengeschichte. Vorgelegt hat es das Archiv der rheinischen Kirche.
mehr

Kein Bild

Das erste Blog im Rheinland

Der Kalender ist in den Keller gerutscht. Schließlich ist die Liste der Kommentare binnen weniger Tage kräftig gewachsen. Dabei ist es ein gutes Zeichen. Das erste Blog auf EKiR.de macht es möglich.
mehr

Artikelbild

Es geht um Teilhabe an Gottes Schöpfung

Alle Menschen sollen an Gottes guter Schöpfung teilhaben. Dieser „rote Faden“ zieht sich durch die Bibel. Und er ist der Grundgedanke der diesjährigen Interkulturellen Woche, so die leitenden Geistlichen der drei evangelischen Landeskirchen in NRW.
mehr

Kein Bild

Hommage an Paul Gerhardt

Zum 400. Mal jährt sich der Geburtstag des evangelischen Liederdichters Paul Gerhardt. Ihm zu Ehren eröffnet am 30. August um 19 Uhr das FFFZ-Kulturforum der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) eine Ausstellung.
mehr

Kein Bild

Auch der Präses trifft den Besuch aus Pskow

Die "Initiative Pskow in der Evangelischen Kirche im Rheinland“ bekommt wieder Besuch aus Pskow. Anlass ist der Abschluss der Solidaritätsaktion, die Spenden in Höhe von 105.000 Euro erbracht hat. Dies Geld fließt in die neue Werkstatt für Behinderte.
mehr

Artikelbild

"Mit der bleibenden Narbe leben lernen"

Das Psychosoziale Zentrum für Flüchtlinge Düsseldorf (PSZ) besteht 20 Jahre. Am 24. August wird das Jubiläum gefeiert. Anlass genug für ein Gespräch mit Leiterin Annette Windgasse über die Arbeit des von rheinischer Kirche und Diakonie geförderten PSZ.
mehr

Kein Bild

Brückenfunktion dieses Bundeslands

Im Ökumenischen Gottesdienst zum 50-jährigen Bestehen des Saarlands hat Präses Nikolaus Schneider die Brückenfunktion des Saarlands betont. "Im Saarland begegnen sich die Kulturen", erklärte der Präses im Gottesdienst zum Auftakt der Jubiläumsfeier.
mehr

Artikelbild

Die Kirchen legen los

Die beiden großen evangelischen Landeskirchen in NRW wollen aktiv an der Kulturhauptstadt Ruhr 2010 mitwirken. Dazu haben sie jetzt in Essen und Dortmund das Evangelische Kulturbüro Ruhr 2010 gegründet.
mehr

Kein Bild

"Mehr als Sie glauben"

Unter dem Motto "...mehr als Sie glauben!" steht der Evangelische Kreiskirchentag, der vom 7. bis 9. September im Duisburger Innenhafen stattfindet. Das nun erschienene Programmheft weist den Weg zu Bibelarbeiten, Bühnenprogramm, Markt der Möglichkeiten.
mehr

Artikelbild

Weiterhin eine Erfolgsgeschichte

Keine auffallenden Gewaltaktionen, insofern eine positive Bilanz - die zieht der Moderator des Forums Flughäfen in Nordrhein-Westfalen (FFiNW), der rheinische Landeskirchenrat Jörn-Erik Gutheil, für die Abschiebepraxis in Nordrhein-Westfalen.
mehr

Kein Bild

Forum: die Pinnwand für gute Ideen

Sie haben eine schöne Idee, von der andere profitieren könnten? Sie haben einen Tipp und können ihn zur Nachahmung empfehlen? Nur zu! Schreiben Sie ihre Ideen zur Presbyteriumswahl in unser Forum, die "Ideen-Pinnwand" im Internet.
mehr

Artikelbild

Fusion mit Einführung nun abgeschlossen

Die Fusion der drei Düsseldorfer Kirchenkreise ist perfekt. Am Sonntag hat Präses Nikolaus Schneider den Superintendenten Ulrich Lilie (50), ja den gesamten Kreissynodalvorstand des neuen Kirchenkreises Düsseldorf ins Amt eingeführt.
mehr

Artikelbild

Großer Vorteil: Man ist nicht allein

Als schönes Erlebnis, an einer gemeinsamen Sache zu arbeiten - so empfindet ein Presbyter aus Mönchengladbach sein Amt als Presbyter seiner Kirchengemeinde. Die Last trügen in seiner Gemeinde gleich 15 Menschen. Da sei man nicht allein, sagt er.
mehr

Artikelbild

Nothilfen für die Opfer der Überschwemmungen

Die Kindernothilfe (Duisburg) und die Diakonie Katastrophenhilfe haben Hilfen für die Opfer der schweren Überschwemmungen in Südasien gestartet. Außerdem rufen sie zu Spenden auf. Die Diakonie Katastrophenhilfe hat bisher 300.000 Euro bereit gestellt.
mehr

Artikelbild

Längst bunt: die Mitteilungen sind 90

Das Ziel wird schnörkellos beschrieben: Es gelte, „manches zu übermitteln, was uns für die gemeinsame Arbeit wertvoll erscheint“. So heißt es in den ersten „Mitteilungen aus der Arbeit der Rheinischen Frauenhülfe“. Das ist 90 Jahre her.
mehr

Artikelbild

Den Dialog mit dem Islam fortführen

Die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) wird den Dialog mit dem Islam weitertragen. Das hat Präses Nikolaus Schneider angekündigt. Dies sei eines der Ergebnisse des 31. Deutschen Evangelischen Kirchentags im Juni in Köln.
mehr

Artikelbild

Fahrradgottesdienst: mit Gott in der Welt

Fahrradgottesdienst? Predigt da einer auf dem Drahtesel? Nicht ganz. Was es mit dem „1. Kölner Fahrradgottesdienst“ am 2. September auf sich hat, verrät Gemeindepfarrer Armin Beuscher aus Köln-Lindenthal im EKiR.de-Interview.
mehr

Artikelbild

Kulturhauptstadt 2010: Die Kirchen sind dabei

Die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) und die Evangelische Kirche von Westfalen beteiligen sich gemeinsam am Programm der Kulturhauptstadt Ruhr 2010. Dazu haben sie ein „Kulturbüro Ruhr 2010“ mit Hauptsitz in Essen eingerichtet.
mehr


© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.