EKiR-News

April 2007

Artikelbild

Ab geht die Post

60.000 Tagungsmappen für den 31. Deutschen Evangelischen Kirchentag sind auf Reisen gegangen. Am Samstag haben rund 150 Frauen und Männer die Unterlagen in Postpakete gepackt. Rtsch – zogen die Mitarbeitenden die Pappkartons mit Klebeband zu.
mehr

Artikelbild

Arbeitskreis Meditation feierte

Der Arbeitskreis Meditation der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) hat sein 30-jähriges Bestehen gefeiert. "Meditation und Verantwortung in einer globalisierten Welt" hieß das Thema des Jubiläumssymposiums in Wuppertal.
mehr

Kein Bild

Karten nun im Vorverkauf erhältlich

Karten für den 31. Deutschen Evangelischen Kirchentag vom 6. bis 10. Juni sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich. Jedenfalls in der Kirchentagsstadt. An fünf Orten in Köln sind die Tickets erhältlich - inklusive Tagungsmappe und Fahrkarte.
mehr

Artikelbild

Magdeburger Erklärung bestätigt das Rheinland

Als Bestätigung der rheinischen Taufpraxis wertet Landeskirchenrat Hermann Wischmann die "Erklärung über die wechselseitige Anerkennung der Taufe". Diese Erklärung ist am Sonntag im Magdeburger Dom in einem ökumenischen Gottesdienst unterschrieben worden.
mehr

Artikelbild

Inkarnation der Losung: Kunst

Einen "Link vom Kirchentag in die Stadt" bildet das Kunst- und Kulturprogramm für den 31. Deutschen Evangelischen Kirchentag vom 6. bis 10. Juni in Köln. Das hat Pfarrer Erich Witschke bei der Vorstellung des Kulturprogramms unterstrichen.
mehr

Kein Bild

Lebendige Kunst aus Altenkirchen

Die "Gruppe 2000", ein Künstlerzusammenschluss aus dem Kreis Altenkirchen, ist zu Gast im Haus der Begegnung in Bonn, also bei Evangelischer Akademie im Rheinland und Pädagogisch-Theologischem Institut (PTI).
mehr

Kein Bild

Präses rät zu Besonnenheit

Präses Nikolaus Schneider rät in der Debatte um die Bibelübersetzung "Bibel in gerechter Sprache" zu Besonnenheit. Jetzt müssten erst einmal die Verantwortlichen für die Übersetzung auf die Kritik reagieren dürfen, so der Präses bei einer Tagung in Kassel
mehr

Artikelbild

"Artrioshka" macht Theater und Musik

Zum Kirchentag werden rund 50.000 junge Menschen erwartet. Darunter wird sich eine Gruppe von 70 Jugendlichen aus sieben Ländern befinden. "Artrioshka" lautet das Stichwort, das sie zum 31. Deutschen Evangelischen Kirchentag im Juni in Köln zusammenführt.
mehr

Artikelbild

Gäste aus Weißrussland danken für die Hilfe

Oberkirchenrat Klaus Eberl hat Besuch aus dem weißrussischen Wetka empfangen. "Leben nach Tschernobyl" heißt das Hilfsprojekt der Männerarbeit der Evangelischen Kirche im Rheinland. Derzeit hat die Männerarbeit ihre weißrussichen Partner zu Besuch.
mehr

Kein Bild

Präses kritisiert militanten Eifer

Eine "verhängnisvolle Vermischung von Nationalismus und militantem religiösem Eifer" kritisiert Präses Nikolaus Schneider im Blick auf die Ermordung von drei christlichen Mitarbeitern eines Bibel-Verlags in der Türkei.
mehr

Kein Bild

8 Minuten für Gerechtigkeit

Vom 6. bis 8. Juni treffen sich in Heiligendamm unter Leitung der deutschen Kanzlerin die Regierungen der USA und Kanadas, von Russland und Japan, Großbritannien, Frankreich Italien und Deutschland zum G8-Gipfel.
mehr

Kein Bild

Gelbe Seiten der Arbeitslosenprojekte

"Das etwas andere Branchenbuch" ist zum dritten Mal erschienen. Das Buch ist nicht nur gelb, sondern funktioniert wie "Gelbe Seiten". Es versammelt die Angebote von Arbeitslosenprojekten.
mehr

Artikelbild

Zwanziger: „1:0 für die Liebe!“

Theo Zwanziger, Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), hält die "Kanzelrede" am Sonntag, 29. April, in der Bonner Kreuzkirche. Das Motto lautet: "1:0 für die Liebe!" Zwanziger werde über die gesellschaftliche Bedeutung des Sports sprechen.
mehr

Artikelbild

Achtung Haifisch!

Man fühlt sich ein bisschen an "Der Schwarm" erinnert - oder auch an den weißen Hai. Der Siegerentwurf des Postkartenwettbewerbs macht deutlich: Achtung Haifisch - hier ist Lebendiges und Scharfes zu erwarten.
mehr

Artikelbild

Die "Hailights" für junge Menschen

3000 Veranstaltungen für alle. Darunter hundert "Hailights" für Jugendliche. So sieht das Programm des 31. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Köln aus. Für 200 junge Leute beginnt der Kirchentag schon am 1. Juni -mit dem Internationalen Jugendcamp.
mehr

Artikelbild

Beruf: Gabelstaplerfahrer, Leidenschaft: Prediger

Viktor Jedich (44) ist ein Amateur auf der Kanzel. Amateur, das heißt im Wortsinn „Liebhaber“. Und genau das ist Viktor Jedich: ein Bibel-Liebhaber. Am Sonntagmorgen ist er in Waldbröl im Gottesdienst in der Kirche zu finden.
mehr

Kein Bild

Gegen Demonstration der NPD

Evangelische und katholische Kirche in Essen wenden sich gegen eine von der NPD für den 21. April geplante Demonstration in Essen-Borbeck. Die Demonstration müsse verboten werden, heißt es im so genannten Borbecker Aufruf.
mehr

Kein Bild

Köln verzeichnet tausendsten Eintritt

Die Eintrittsstelle der evangelischen Kirche in Köln hat den tausendsten Eintritt verzeichnet. Eine 34-jährige Frau vollzog den Eintritt, der zum Jubiläum der Eintrittsstelle des Evangelischen Kirchenverbands Köln und Region führt.
mehr

Kein Bild

Jesu Tod und Auferstehung

Nein, die Rede ist nicht vom iranischen Staatspräsidenten, der gnädig angebliche Ostergeschenke verteilt, indem er Menschen freilässt.
mehr

Artikelbild

Gottesdienst im Radio live aus Bonn

„O Haupt voll Blut und Wunden“ - das Passionslied von Paul Gerhardt, dessen Geburtstag sich soeben zum 400. gejährt hat, steht im Mittelpunkt des Karfreitagsgottesdienstes in Bonn. WDR-Hörfunk und Deutschlandfunk übertragen den Gottesdienst.
mehr

Artikelbild

Das ist Auferstehung, das ist Gegenansage

"Fürchtet Euch nicht!", sagt der Engel in der Frühe des Ostersonntags. Über Furcht und wie sie sich von Verheißung fluten lässt schreibt die Generalsekretärin des Kirchentags, Dr. Ellen Ueberschär, zum Osterfest. Eine Andacht.
mehr


© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.