Landessynode 2006

Schwerpunktthema: Kirchenmusik

Mit dem Schwerpunktthema Kirchenmusik kommt die Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) vom 8. bis 13. Januar in Bad Neuenahr zu ihrer 55. regulären Tagung zusammen.

Wesentlicher Teil der kirchenmusikalischen Arbeit: die rheinischen Kirchenchöre. Wesentlicher Teil der kirchenmusikalischen Arbeit: die rheinischen Kirchenchöre.

Grundlage der Beratung ist das "Positionspapier zu gegenwärtigem Stand und zukünftigen Aufgaben der Kirchenmusik in der Evangelischen Kirche im Rheinland", also zur musikalischen Arbeit in den 809 Kirchengemeinden in der EKiR. Wichtiger Aspekt ist die Frage, wie die Qualität der Kirchenmusik trotz rückläufiger Kirchensteuereinnahmen gesichert werden kann. So werden mit dem Papier Kooperationsmodelle vorgelegt.

Die Synode wird sich des Themas nicht nur theoretisch annehmen: Für Mittwoch, 11. Januar, ist ein Nachtkonzert in der Martin-Luther-Kirche geplant.

Die Verabschiedung von Haushalt und Kirchengesetzen gehören zu den weiteren Tagesordnungspunkten, mit denen sich die 240 Vertreterinnen und Vertreter der 44 Kirchenkreise befassen. Die Landessynode ist das oberste Leitungsgremium der EKiR.

Eröffnungsgottesdienst am Sonntag

Die Landessynode beginnt am Sonntag, 8. Januar, 17 Uhr, mit dem Eröffnungsgottesdienst in der Martin-Luther-Kirche. Die Predigt wird Oberkirchenrat Jürgen Dembek halten.

Am nächsten Morgen wird Präses Nikolaus Schneider den "Bericht über die für die Kirche bedeutsamen Ereignisse" abgeben. Auf dem Programm stehen außerdem zwei Vorträge: am Montagnachmittag zum Thema "Presbyterial-synodale Ordnung" und am Dienstagnachmittag zum Hauptthema Kirchenmusik.

Des Weiteren tagt die Synode in Arbeitsgruppen- und Ausschuss-Sitzungen nichtöffentlich. Ab Mittwochnachmittag folgen die Beratungen und Entscheidungen im Plenum in öffentlicher Sitzung. 

 

 

 

 

neu /

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Freitag, 16. Dezember 2005. Die letzte Aktualierung erfolgte am Freitag, 16. Dezember 2005. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.