Essen

Segenswünsche für Genn

„Wir freuen uns, dass das vertrauensvolle, bewährte Miteinander, das wir pflegen, in der Person von Felix Genn weitergeht.“ So kommentierte am Mittag Präses Nikolaus Schneider die Ernennung des bisherigen Bischofs von Essen zum neuen Bischof von Münster.

„Felix Genn ist ein zugewandter, liebevoller Mensch und Bruder. Ich wünsche ihm von Herzen Gottes Segen“, so der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR). Dem Bistum Essen wünscht der Präses, dass angesichts der auch für die römisch-katholische Kirche im Ruhrgebiet schwierigen Zeiten der Um- und Abbrüche schnell ein Nachfolger für den scheidenden Bischof gefunden werde.

Sowohl mit dem Bistum Essen wie mit dem Bistum Münster gibt es Gebietsüberschneidungen mit der rheinischen Kirche.

Der Superintendent des Kirchenkreises Essen, Irmenfried Mundt, bedauert, dass Bischof Dr. Felix Genn das katholische Bistum Essen verlässt. Er habe ihn persönlich als offenen und zugewandten Menschen erlebt, der der Ökumene sehr verbunden ist.

 

 

 

ekir.de/jpi,neu /

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Freitag, 19. Dezember 2008. Die letzte Aktualierung erfolgte am Sonntag, 21. Dezember 2008. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.