ESG

Meike-Schneider-Preis ausgeschrieben

"Zwischen-Menschliches" lautet das Thema des Literaturwettbewerbs der Evangelischen Studierendengemeinden (ESG) im Rheinland. Der "Meike-Schneider-Preis" erinnert an die im Alter von 22 Jahren an Leukämie gestorbene Studentin Meike Schneider.

"Alles, was ich immer wollte, war und ist schreiben", hatte Meike Schneider einmal gesagt. Nun soll der Literaturpreis, der an sie erinnert, studentische Autorinnen und Autoren ermutigen, literarisch zu arbeiten. Ausgezeichnet werden sprachlich herausragende Werke. Die Entscheidung trifft eine Jury, der unter anderem Literaturwissenschaftler angehören. Meikes Eltern Anne und Nikolaus Schneider - der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) - vergeben zudem einen Sonderpreis Lyrik.

Einsendeschluss ist am 31. Januar 2009. Die Verleihung wird am 17. Mai 2009 stattfinden. 
 

 

 

 

ekir.de/neu /

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Mittwoch, 10. Dezember 2008. Die letzte Aktualierung erfolgte am Mittwoch, 10. Dezember 2008. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.