Geburtstag

Klaus Teschner wird 70

Er hat das Missionale-Treffen geprägt, die Deutsche Evangelische Bahnhofsmission, das Johanneum in Wuppertal: Landeskirchenrat i.R. Klaus Teschner feiert am Dienstag, 16. Dezember, seinen 70. Geburtstag.

Evangelisation und soziales Engagement zusammen halten: Landeskirchenrat i.R. Klaus Teschner. Foto: ekir.de-Archiv Evangelisation und soziales Engagement zusammen halten: Landeskirchenrat i.R. Klaus Teschner. Foto: ekir.de-Archiv

Und man kann sagen: Er feiert wahrlich nicht allein. Bei der Feier in der Evangelistenschule Johanneum mit geladenen Gästen gibt Bischof John Finney (England) dem Jubilar die Ehre mit einem Festvortrag. Auch der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR), Nikolaus Schneider, und Vizepräsident Christian Drägert gratulieren Teschner persönlich.

Teschner ist bekannt durch seinen langjährigen Vorsitz im Trägerkreis des Missionale-Treffens, der jährlichen "Ermutigung zu missionarischem Gemeindeaufbau" in der Kölner Messe. Hauptberuflich war er zunächst Studentenpfarrer an den Wuppertaler Hochschulen, dann Direktor der Arbeitsgemeinschaft MBK in Bad Salzuflen und von 1977 bis 1991 Leiter des Volksmissionarischen Amtes der rheinischen Kirche, zugleich Landespfarrer für Volksmission.

Theologische Grundsatzfragen

1992 wechselte Teschner als Landeskirchenrat ins Landeskirchenamt, zuletzt als stellvertretender Leiter der Abteilung V und zuständig für die theologischen Grundsatzfragen. Von 1979 bis 2002 war Klaus Teschner auch Mitglied der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

"Ich bin von Kopf bis Fuß auf Bibelarbeit eingestellt", hat Klaus Teschner einmal gesagt. Er sei in Essen in einem gesellschafts-kritischen und "manchmal auch kirchen-kritischen Pietismus" aufgewachsen - und dabei sein Leben lang geblieben. Die "Denkanstöße und Praxisprojekte des Pietismus" in die rheinische Kirche einzubringen und lebendig zu erhalten, daran habe er mitgearbeitet. Evangelisation und soziales Engagement müssten zusammen gehalten werden.

 

 

 

 

ekir.de/neu /

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Freitag, 12. Dezember 2008. Die letzte Aktualierung erfolgte am Freitag, 12. Dezember 2008. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.