Düsseldorf

Menschen in Kaiserswerth

Kaiserswerth - mit dem Stadtteil im Norden der NRW-Landeshauptstadt verbindet sich das große und traditionsreiche Diakoniewerk. Jedes Jahr erinnert daran auch der Kalender des Diakoniewerkes. Die Fotos stammen von dem Düsseldorfer Fotografen Peter Wirtz.

Für den Kaiserswerther Kalender 2009 fotografiert: Christel Pollheim und Monika Reis arbeiten in der Kaiserwerther Zentralküche. Für den Kaiserswerther Kalender 2009 fotografiert: Christel Pollheim und Monika Reis arbeiten in der Kaiserwerther Zentralküche.

Seine Bilder bieten einen Blick hinter die Kulissen von Krankenhaus, Mutterhaus-Hotel und Werkstätten wie Schreinerei oder Polsterei. Pfarrer Matthas Dargel vom Vorstand der Kaiserswerther Diakonie: „Da sind zum Beispiel die Handwerker zu nennen, die reparieren und verschönern, da sind unsere Gärtner, die ein Areal von fast 48 Hektar pflegen, da sind Reinigungskräfte, die sich um die Sauberkeit kümmern und Köche, die für das leibliche Wohl hunderter Menschen sorgen.“

Den Kalender gibt es in der Buchhandlung der Kaiserswerther Diakonie. Zu bestellen ist er per Mail unter info@kaiserswerther-diakonie.de. Der Preis: 5 Euro.

 

 

 

evdus.de /

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Montag, 29. Dezember 2008. Die letzte Aktualierung erfolgte am Montag, 29. Dezember 2008. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.