Weihnachten

Knisternde Atmosphäre in der Kirche

Bettina Hils freut sich auf Weihnachten, die Atmosphäre und auf die Geschenke, "wenn jemand sich überlegt, wie er Freude machen kann". Die 40-jährige Presbyterin in der Gemeinde Kerken bei Geldern arbeitet mit ihrem Mann im gemeinsamen Gartenbaubetrieb.

"Weihnachten ist ein anderer Gang zum Gottesdienst", findet Bettina Hils. "Weihnachten ist ein anderer Gang zum Gottesdienst", findet Bettina Hils.

Wer sitzt Heiligabend an Ihrem Tisch?
Meine Familie, also mein Mann und meine Kinder. Das sind der 14-jährige Jacques und die elfjährige Anna-Lisa.

Was kommt auf den Tisch?
Meine Kinder haben sich Raclette gewünscht. Wir machen das gemeinsam mit einem heißen Stein, auf dem wir noch Fleisch und andere Sachen braten können. Weihnachten haben wir auch schon Fondue gemacht. Es ist schön gemütlich, wenn alle gemeinsam am Tisch sitzen und nicht einer immer in der Küche arbeiten muss. Und die Vorbereitung ist auch einfach: Käse kaufen, ein wenig Rinder- und Schweinefilet, Lachs und Krabben für den heißen Stein. Für die Raclette-Pfännchen hole ich Pellkartoffeln, Zwiebeln, Pilze, Salami, Schinken, Gurke, Paprika und Tomaten. Und für die, die es lieber süß dazu mögen, gibt es auch ein wenig Obst. Als Nachtisch habe ich Eis. Das rutscht immer.

In welchen Gottesdienst gehen Sie?
Ich gehe zwei Mal. Einmal nachmittag um 15 Uhr in den Kindergottesdienst. Meine Tochter spielt Trompete. Alle gemeinsam gehen wir um 23 Uhr noch in die Christmette. Das will mein Sohn. Und der Gottesdienst ist dann auch sehr besinnlich mit den vielen Lichtern und der Musik. Es ist Weihnachten ein anderer Gang zur Kirche, eine andere, knisternde Atmosphäre.

Erinnern Sie sich an einen besonderen Weihnachtsgottesdienst?
Besonders in Erinnerung habe ich die Weihnachtsgottesdienste, in denen ich selbst mitgesungen habe. Dieses Jahr singe ich nicht in der Christmette, dafür habe ich schon beim Adventssingen mitgemacht.

 

 

 

ekir.de/Petra Anna Siebert / 22.12.2008

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Sonntag, 21. Dezember 2008. Die letzte Aktualierung erfolgte am Montag, 22. Dezember 2008. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.