WDR-Fernsehen

Monschauer Kirchturm bei „NRW packt’s an“

Die Evangelische Kirchengemeinde Monschau ist mit dabei – bei der Fernsehshow "NRW packt's an“ im WDR-Fernsehen am Sonntag, 3. September, ab 20.15 Uhr. Der Sender stellt darin Bürgerinitiativen und Interessengruppen vor, die in NRW etwas tun wollen.

Im Oktober 2005 hievte ein Kran die baufällige Kirchturmspitze von der evangelischen Kirche in Monschau. Bis 29. Oktober soll sie saniert sein und wieder rauf auf die Kirche kommen. Im Oktober 2005 hievte ein Kran die baufällige Kirchturmspitze von der evangelischen Kirche in Monschau. Bis 29. Oktober soll sie saniert sein und wieder rauf auf die Kirche kommen.

"NRW packt's an - Die Show" stellt aktive Bürgerinnen und Bürger aus NRW und ihre Projekte vor. Die Moderatoren Susanne Wieseler und Manni Breuckmann präsentieren, was die Gruppen auf die Beine stellen wollen. Prominente Unterstützer helfen, zum Beispiel der Kabarettist Ludger Stratmann.

Da gilt es mal Brötchen für hungrige Kinder zu schmieren, ein altes Kurhaus in ein Theater zu verwandeln oder mit benachteiligten Jugendlichen ein Tanzprojekt zu gründen. Rund zwei Monate später, in "NRW packt's an - das Finale", gibt es dann die Ergebnisse zu sehen: was mit Hilfe von "NRW packt's an" im Land bewegt wurde.

Mit einem bunten Strauß an Aktivitäten bemüht sich die Monschauer Gemeinde darum, ihren Zwiebelturm zurückzubekommen. In einer Spendenaktion wird Geld dafür gesammelt. Seit fast einem Jahr fehlt der evangelischen Kirche die Turmhaube. Sie hatte wegen Fäulnisbefalls abgenommen werden müssen.

Schwan und Ziffernblätter ehrenamtlich saniert

Etliches ist bereits passiert in Monschau, ehrenamtlich: Ein Rentner hat den mehr als 300 Jahre alten Schwan vergoldet, ein anderer Pensionär die Ziffernblätter der Turmuhr. Nun wird noch Geld benötigt. 60.000 Euro bis Ende Oktober wären „gut, mehr wäre klasse“, sagt Gemeindepfarrer Jens-Peter Bentzin. Die Sanierung der Monschauer Kirchturmspitze – die evangelische Kirche stammt aus dem Jahr 1789 – kostet insgesamt 400.000 Euro.

Die Hoffnung: dass durch die Aktion „NRW packt’s an“ das Geld zusammenkommt, um den Turm wieder aufs Dach zurück zu bekommen. Die Rückkehr des Turms können die Fernsehzuschauerinnen und –zuschauer live miterleben: bei „NRW packt’s an – das Finale“ am 29. Oktober.

 

 

 

neu; Foto: Gemeinde Monschau /

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Freitag, 1. September 2006. Die letzte Aktualierung erfolgte am Freitag, 1. September 2006. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2018, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.