EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Weizen Vom Weizen auf dem Feld bis zum fertigen Brot ist viel Handwerksarbeit nötig. Welche Bedeutung hat Brot als Grundnahrungsmittel? Mit dieser und anderen Fragen befassen sich die Konfis.

Aktion „5000 Brote"

Das große Backen geht weiter

Es darf wieder gebacken werden: Zum zweiten Mal findet die Aktion „5000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt“ statt. Ab sofort können sich interessierte Kirchengemeinden für die Teilnahme anmelden. Gebacken werden kann das ganze Jahr.

Die Aktion „5000 Brote“ ist initiiert von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zusammen mit dem Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks und richtet sich an alle Kirchengemeinden in der EKD. „In diesem Jahr möchten wir uns als Evangelische Kirche im Rheinland wieder an diesem Projekt beteiligen und hoffen dabei natürlich, noch mehr Kirchengemeinden als 2014 zu gewinnen“, schreibt Präses Manfred Rekowski in einem Brief an die Gemeinden, in dem er zur Beteiligung auffordert. Der Hauptaktionszeitraum liegt wieder zwischen Erntedank (2. Oktober) und dem 1. Advent (27. November), gebacken werden kann aber das ganze Jahr.

Was genau ist Inhalt der Aktion? Bäckerbetriebe öffnen ihre Backstuben für Konfirmandinnen und Konfirmanden, damit diese dort Brote backen und dabei einen kleinen Einblick in das Handwerk nehmen können. Anschließend geben die Jugendlichen ihre Brote bei einem Gottesdienst gegen eine Spende an die Besucherinnen und Besucher weiter. Diese Spenden kommen am Ende Bildungsprojekten der Hilfsorganisation „Brot für die Welt“ zu Gute, mit denen Kinder und Jugendliche unterstützt werden. In diesem Jahr stehen dabei drei Ausbildungszentren in Ghana, El Salvador und Albanien im Mittelpunkt.

Welche Bedeutung hat Bildung für die Überwindung von Hunger?

Begleitend können sich die Konfis in ihrem Unterricht mit Fragen rund um das Leben von Kindern und Jugendlichen in anderen Teilen der Welt und von Brot als Grundnahrungsmittel auseinander setzen: Welchen Zugang haben Kinder in ärmeren Ländern zu Bildung? Welche Bedeutung haben Schule und Ausbildung für die Überwindung von Armut und Hunger in der Welt?

Welche handwerklichen Berufe sind für eine Gesellschaft wichtig und prägend? Die Aktion verbindet also Einblicke in das hiesige Handwerk mit dem Nachdenken über die Bedeutung von Brot als Grundnahrungsmittel und Informationen über Ausbildungswege für Jugendliche hier und weltweit.

Konfis kommen in die Backstuben

Das Projekt bietet Kirchengemeinden und dem Bäckerhandwerk gute Begegnungsmöglichkeiten. „Es ist schön zu sehen, dass wir mit dieser Aktion die Jugendlichen aus den verschiedensten Schulformen erreichen und sie für das Bäckerhandwerk begeistern können“, freut sich Michael Wippler, Bäckermeister und Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks e.V..

Bei der ersten Aktion „5000 Brote“ 2014 haben rund 18.000 Konfirmandinnen und Konfirmanden mehr als 70.000 Brote gebacken und damit über 300.000 Euro an Spenden gesammelt. „Wir konnten viele Projekte unterstützen, und die Zusammenarbeit zwischen Handwerk, Kirche und Konfis hat tolle Früchte getragen“, resümiert Wippler.

Auch Präses Manfred Rekowski erinnert sich gerne: „Vor zwei Jahren bin ich selbst mit einer Konfirmandengruppe in eine Bäckerei gegangen, um Brote zu backen. Dabei habe ich viel über die Brotproduktion gelernt und hatte großen Spaß zusammen mit den Konfirmandinnen und Konfirmanden."

Biblische Speisung der 5000

Mit einem Erntedankgottesdienst am 2. Oktober in Wuppertal wird Präses Rekowski die Aktion für die Evangelische Kirche im Rheinland offiziell eröffnen. Anfang 2017 wird bekannt gegeben, welchen Erlös die diesjährige Brot-Back-Aktion erzielt hat. 2014 kamen mehr als 23.000 Euro zusammen.

„5000 Brote“ erinnert an die biblische Speisung der Fünftausend, bei der Jesus auf wundersame Weise 5000 Menschen mit fünf Broten und drei Fischen satt zu machen vermochte. 

Interessierte rheinische Kirchengemeinden können sich direkt über das Online-Formular weiter unten auf der Seite anmelden. Eventuelle Rückfragen zu der Aktion beantwortet Kirchenrechtsdirektorin Elke Wieja (Elke.Wieja@ekir-lka.de), Dezernat IV.1, Außerschulische Bildung. Konfi-Gruppen können das Arbeitsmaterial für die Konfi-Arbeit und den Erntedank-Gottesdienst unter www.5000-brote.de herunterladen.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de/sto/neu / 08.03.2016



© 2016, Evangelische Kirche im Rheinland – EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung