EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Auch auf dem Gebiet der rheinschen Kirche haben viele Konfisgruppen Brote gebacken und verkauft. Auch auf dem Gebiet der rheinschen Kirche haben viele Konfisgruppen Brote gebacken und verkauft.

Auszeichnung

5.000 Euro für „5.000 Brote“

Das Projekt „5.000 Brote – Konfis backen für Brot für die Welt“ vom Evangelischen Verband Kirche-Wirtschaf- Arbeitswelt, an dem sich auch zahlreiche rheinische Konfigruppen beteiligen, wurde gestern mit dem „Hanns-Lilje-Stiftungspreis Freiheit und Verantwortung“ ausgezeichnet.

In der Kategorie herausragende Initiativen des alle zwei Jahre verliehenen „Hanns-Lilje-Stiftungspreis Freiheit und Verantwortung“ erhielt das Projekt „5.000 Brote – Konfirmanden backen für Brot für die Welt“ erhielt einen Preis in Höhe von 5.000 Euro. Bei „5.000 Brote“ backen und verkaufen Konfigruppen  Brot zugunsten von Kinder- und Jugendbildungsprojekten. In der Evangelischen Kirche im Rheinland haben sich im vergangenen Jahr etwa 50 Gemeinden an der Aktion beteiligt.

Deutschlandweit erleben 18.000 Konfirmandinnen und Konfirmanden durch die Auseinandersetzung mit der Lebenssituation von Jugendlichen aus anderen Ländern, der Beschäftigung mit Grundnahrungsmitteln und insbesondere durch das eigene Backen, das Einwerben und Weitergeben von Spenden einen Kreislauf, der dem Leben dient.

Globale wirtschaftliche Zusammenhänge werden sichtbar und fassbar. Bei alledem unterstützen sie Gleichaltrige, deren Grundbedürfnisse auf Nahrung und Bildung oft eben nicht gestillt werden. „Ein sehr kreatives und außerordentlich wirkungsvolles Projekt!“ urteilte die siebenköpfige Jury.

Ebenfalls ausgezeichnet wurden die Tätigkeit des Bonner Vereins Südwind und des Karlsruher Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer. Mit der Auszeichnung durch die Hanns-Lilje-Stiftung wurden die Initiativen gleichzeitig für den Deutschen Engagementspreis nominiert, mit dem besonderes bürgerschaftliches Engagement gewürdigt wird.

Alle zwei Jahre wird der „Hanns-Lilje-Stiftungspreis Freiheit und Verantwortung“ zu wechseln-den Themenschwerpunkten verliehen. Ziel ist es, so den Dialog von Kirche und Theologie mit Wissenschaft, Technik, Wirtschaft, Kunst und Politik zu fördern und zukunftsorientierte Debatten anzuregen. Mit der Auszeichnung durch die Hanns-Lilje-Stiftung wurden die Initiativen gleichzeitig für den Deutschen Engagementspreis nominiert, mit dem besonderes bürgerschaftliches Engagement gewürdigt wird.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / cs, Foto: Gerald Biebersdorf / 30.03.2017



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.