Kollekten

Wohin der Obulus geht

Die Evangelische Frauenhilfe im Rheinland macht den Auftakt: Ihrer Integrationsarbeit kommen die Kollekten des ersten Sonntags im Kirchenjahr zugute. Der 1. Advent ist der Beginn des neuen Kirchenjahrs.

Wofür die Kollekten bestimmt sind, regelt der landeskirchliche Kollektenplan. LupeWofür die Kollekten bestimmt sind, regelt der landeskirchliche Kollektenplan.

Auskunft über die Kollektenziele gibt der Kollektenplan. Die Kollektenempfehlungen enthalten die ausführlicheren Informationen zu den einzelnen Zielen.

Manche Sonntage sind traditionell belegt: An Heiligabend und Ostersonntag gehen die Kollekten an "Brot für die Welt".

Als Spiegel der Verbindungen der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) lässt sich der Kollektenplan durchaus lesen. So sind Kollekten Projekten der Aids-Bekämpfung in Afrika gewidmet. Diakonische Arbeit im Gebiet der EKiR ist ebenso Ziel.

Da die Bestimmung an manchen Sonntagen den Kirchengemeinden vorbehalten bleibt, muss der Kollektenplan an diesen Stellen offen bleiben.

 

 

 

neu / ekir.de / 06.10.2009

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Dienstag, 31. Oktober 2006. Die letzte Aktualierung erfolgte am Montag, 27. September 2010. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.