Düsseldorf

"SinnBilder" über Engel

Engel sind das nächste Thema in der Reihe "SinnBilder" der Evangelischen Stadtakademie Düsseldorf zusammen mit dem "museum kunst palast" in der NRW-Landeshauptstadt

Niedliche Gestalten: Engel gibts in vielfältiger Gestalt und mit vielfältigen Aufgaben. Niedliche Gestalten: Engel gibts in vielfältiger Gestalt und mit vielfältigen Aufgaben.

Die Geschichte der Engel ist lang und verwickelt. Nicht ganz Gott und nicht ganz Mensch, übernehmen sie Botendienste zwischen dem Himmel und der Erde. Von Anfang an haben sie durchaus vielfältige Anlagen und Aufgaben, sind Vermittler und Beschützer, aber verbreiten auch Angst und Schrecken. Es gibt sogar Mythen, die von Aufruhr, Kampf und Entzweiung unter den Schönsten und Mächtigsten berichten.

Erst in der Kunst des 15. Jahrhunderts tauchen nackt und vogelähnlich die ersten Kinderengel auf. Es sind irgendwie christlich gewordene Amor-Figuren aus der Antike. Von da an entsteht eine regelrechte Massenproduktion für solche niedlichen Gestalten und überschwemmt bis heute die Weihnachtszeit.

Im Graphischen Kabinett des "museum kunst palast" in Düsseldorf lassen sich zahlreiche Engel-Darstellungen finden. Angeregt von einigen besonders schönen Blättern unterhalten sich Dr. Heiko Schulz, Professor für Evangelische Theologe an der Universität Essen, und der Kunsthistoriker Dr. Wulf Aschenborn in der Gesprächsreihe „SinnBilder“ am 7. Dezember ab 12 Uhr im "museum kunst palast" über „Engel“. Dazu lädt die Evangelische Stadtakademie Düsseldorf ein. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro.

Im Jahr 2004 setzt die Stadtakademie die Reihe SinnBilder fort. Immer am ersten Sonntag im Monat, 12 Uhr, gibt es Gespräche über Kunst, Religion und Philosophie. Die nächsten Termine: 1. Februar, "Mensch und Kosmos", 7. März, "Ave Maria" - übrigens mit der Theologin und Frauenreferentin der EKiR, Dr. Mieke Korenhof -, 4. April, "Tod dem Drachen" und 2. Mai, "Gerechtigkeit und Frieden werden sich küssen".

 

 

 

04.12.2003

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Donnerstag, 4. Dezember 2003. Die letzte Aktualierung erfolgte am Donnerstag, 4. Dezember 2003. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.