Landessynode 2009

Personalplanung: Professionalität auf Zukunft sichern

Geht es nach der Drucksache 27 zur Landessynode 2009 mit dem Titel „Personalplanung und Personalentwicklung“, dann wird die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) eine systematische Personalplanung und -entwicklung in die Wege leiten.

Die Beschlussvorlage enthält Leitlinien, die wiederum auf dem Leitbild der Dienstgemeinschaft von öffentlich-rechtlich und privatrechlich Beschäftigten sowie ehrenamtlichen Mitarbeitenden der Kirche fußen. Grundsätzliches Ziel soll die Erhaltung und qualitative Weiterentwicklung kirchlicher Arbeit sein.

Dazu soll Professionalität in den verschiedenen kirchlichen Arbeitsfeldern gewährleistet werden. Der Auftrag, missionarisch Volkskirche zu sein, soll in den Kirchengemeinden von „multiprofessionellen Teams“ erfüllt werden. Gemeint sind hier wiederum beruflich und ehrenamtlich Mitarbeitende.

Um die Personalplanung und -entwicklung zu realisieren, sollen Landeskirchenamt und Kirchenkreise künftig aktuelle und aussagekräftige Personaldaten erheben dürfen, heißt es unter anderem weiter in der Beschlussvorlage. Dabei soll natürlich Datenschutz gewährleistet werden.

Von einem „Qualitäts- und und Quantitätseinbruch“ wegen des Personalabbaus in der Jugendarbeit ist in der Lagebeschreibung die Rede, die die Drucksache 27 gibt. Problemanzeigen gibt es in der Kirchenmusik. Im Küsterdienst dagegen ist der Stellenabbau „wieder leicht zurückläufig“, heißt es weiter in der Übersicht. In der kirchlichen Verwaltung gebe es einen besorgniserregend hohen Altersdurchschnitt. Hier werden Maßnahmen zur Gewinnung qualifizierten Nachwuchses angemahnt – also ein Element von Personalplanung und -entwicklung.

 

 

 

ekir.de/neu /

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Mittwoch, 7. Januar 2009. Die letzte Aktualierung erfolgte am Mittwoch, 7. Januar 2009. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.