EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Der leitende Landespfarrer für Polizeiseeslorge Dietrich Bredt-Dehnen Der leitende Landespolizeipfarrer Dietrich Bredt-Dehnen

Stiftung Polizeiseelsorge

Polizistinnen und Polizisten noch zu oft allein gelassen

 Auch Polizistinnen und Polizisten werden Opfer von Gewalt, sind traumatisiert. Polizeiseelsorge unterstützt diese und versucht vorbeugend zu handeln. Die Stiftung Polizeiseelsorge sichert diese Arbeit finanziell ab. Jetzt wird sie zehn Jahre alt.

  „Die Idee der Stiftung ist, dass wir die Arbeit der Polizeiseelsorge unterstützen“, sagt der Leitende Landespolizeipfarrer für Polizeiseelsorge Dietrich Bredt-Dehnen. Die Arbeit zu unterstützen heißt, zum Beispiel Seminare für Polizistinnen und Polizisten zu organisieren.

 Für diese Arbeit benötigt die Stiftung natürlich finanzielle Mittel. Dazu sagt Dietrich Bredt-Dehnen, dass vor zehn Jahren mit einem Grundstock von landeskirchlichen Mitteln in Höhe  von 15.000 Euro gestartet worden war. Dieser Betrag wurde in den zehn Jahren nahezu verzehnfacht.

Das ist auch das Ziel in den nächsten Jahren: den Stiftungsstock signifikant erhöhen. 140.000 Euro seien zwar „ganz schön“, aber nicht ausreichend, um genügend Veranstaltungen und Seminare zu finanzieren, so Bredt-Dehnen.

Allzu oft werden Polizistinnen und Polizisten nach schweren Ereignissen alleine gelassen, heißt es in einer Broschüre der Stiftung Polizeiseelsorge. Die Polizeiseelsorge dagegen hilft bei der Verarbeitung. Der Slogan der Stiftung der Polizeiseelsorge passt dazu: „Wir machen Mut.“

Die Stiftung Polizeiseelsorge feiert ihr Jubiläum am 15. November in Köln.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Donnerstag, 16. Oktober 2014. Die letzte Aktualierung erfolgte am Donnerstag, 16. Oktober 2014. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

ekir.de / Richard Diesing / 16.10.2014



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.