EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Landessynode 2015

Synodenbilanz auf der Pressekonferenz

Abschlusspressekonferenz mit Oberkirchenrätin Barbara Rudolph, Jens Sannig, Superintendent des Kirchenkreises Jülich, und Präses Manfred Rekowski. 

Der Präses blickte auf die Synode zurück und betonte, dass der Glaube ein starkes Thema auf der Synode war. Dazu habe die rheinische Kirche aber auch ihre innerkirchlichen Hausaufgaben gemacht, sagte er in Hinblick auf die Haushaltskonsolidierung. Das sei ein komplizierter und aufwendiger Prozess gewesen, in dem die Landessynode zu einem Konsens gekommen ist. „Wir haben es uns nicht leicht gemacht, sind aber auf diesem Weg zu guten Ergebnissen gekommen."

Als „eine besondere Entscheidung in Zeiten des Einsparens, eine bewusste Entscheidung“, bezeichnete Oberkirchenrätin Barbara Rudolph den Beschluss der Landessynode, eine Million für die Flüchtlingsarbeit zur Verfügung zu stellen. Jens Sannig dankte dem Finanzausschuß, dass er weit über den eigentlichen Vorschlag des Ausschusses für öffentliche Verantwortung hinausgegangen ist und das Geld für diese Arbeit vorgeschlagen hat. Dass täglich Menschen in den Zäunen an den Grenzen Europas sterben, geschehe auch im Namen Europas, betonte er.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / pas / 16.01.2015



© 2016, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung