EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Evangelische Jugend Bad Honnef

„Nicht viel herumreden, sondern handeln“

Gegen Missstände in der internationalen Textilherstellung hat die Evangelische Jugend Bad Honnef in der vorösterlichen Andacht im nordrhein-westfälischen Landtag protestiert. Die Jugendlichen forderten konkretes Handeln für eine gerechtere Welt.

An der Stirnseite des Andachtsraums hatten die Jugendlichen ein Regal mit Luftballons verhängt. Auf den Ballons standen Begriffen wie „faire Löhne“‚ „Gesundheitsvorsorge“ oder „sicherer Arbeitsplatz“. „Nach und nach ließen sie die Luftballons – und damit die Vorstellung, dass die Textilproduktion diesen Ansprüchen gerecht wird – mit einem lauten Knall zerplatzen“, so der Bad Honnefer Jugendleiter Andreas Roschlau. Hinter den Ballons war dann ein T-Shirt mit braunen Zetteln zu erkennen – mit negativen Begriffen wie „giftige Dämpfe“, „blockierte Fluchtwege“ oder „unbezahlte Überstunden“. Anschließend trugen die Jugendlichen Gedanken zum Thema vor – mit dem Fazit: „Nicht viel herumreden, sondern handeln“.

Den Landtagsabgeordneten übergab die Evangelische Jugend zur Erinnerung an die Forderung einen Filz-Schlüsselanhänger in Form eines T-Shirts. „Es ist wichtig, dass die Abgeordneten erfahren, wie Jugendliche sich für eine gerechtere Welt engagieren, was sie dabei denken und wie sie sich ausdrücken“, erklärte Landesjugendpfarrerin Simone Enthöfer von der Evangelischen Kirche im Rheinland. Sie verantwortete den liturgischen Rahmen der Andacht.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / rtm / 21.03.2016



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.