EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Die Atmosphäre im umgstalteten Saal der Evangelischen Studierendengemeinde in Bonn ist nun stimmig für das Feiern von Gottesdiensten. Die Atmosphäre im umgstalteten Saal der Evangelischen Studierendengemeinde in Bonn ist nun stimmig für das Feiern von Gottesdiensten.

Umbau

Ein stimmiger Ort für Gottesdienst

Zum Start des Wintersemesters hat die  Evangelische Studierendengemeinde (ESG) in Bonn ihren umgestalteten Saal  feierlich eingeweiht. Dort werden nun auch die Gottesdienste gefeiert.  

Die Umgestaltung des großen Multifunktionssaals mit Bühne hatte praktische und inhaltliche Gründe, erzählt ESG-Pfarrer Michael Pues. „Der Zustand der Saals  war seit 1992 unverändert.“ Arbeiten am Bodenbelag und den Wänden seien dringend nötig gewesen. Zum anderen gab es das Problem, dass der bisherige Andachtsraum zu klein war, um Gottesdienste mit größeren Gruppen zu feiern.

Schnell entstand die Idee, den Saal so umzugestalten, dass dort auch in angemessener Atmosphäre Gottesdienste gefeiert werden können. Eine Herausforderung, die aber gut gelungen ist,  findet Wendelin Wagner, Architekt im  Dezernat „Bauen und Liegenschaften“ im Düsseldorfer Landeskirchenamt,  der den Umbau geplant und geleitet hat. „Es ist schön, dass wir alle Wünsche unter einen Hut bekommen haben und uns dabei gestalterisch auch noch ein bisschen austoben konnten“, sagt Wagner.

Die Grundstruktur des Raumes mit Ausrichtung auf die frontale Bühne wurde beibehalten.  Für die Gottesdienste wird die Bestuhlung im Saal gedreht, so dass die Besucherinnen und Besucher auf die den Fenstern gegenüberliegende Wand blicken.

Kunsthandwerk aus aller Welt

Die Wand ist  künstlerisch mit  Lichtkästen gestaltet, die bei Gottesdiensten erleuchten. Die Kästen aus dem nachhaltigen „Full-Circle“-Programm der Firma „3form“ sind mit Materialien von Kunsthandwerkerinnen und -handwerkern aus aller Welt gefertigt.

Einige  Kästen haben Klappen, auf die Kerzen gestellt werden können. In der Mitte der Wand befindet sich ein Kreuz, das nur mit Licht erscheint und das auch wieder verschwinden kann, wenn der Saal  für Sprachkurse, ESG-Abende, Theater oder Chor genutzt wird.

Die Umgestaltung kam bei den Studierenden gut an – bisher gab es nur positive Rückmeldungen an Pfarrer Michael Pues. „Selbst Skeptiker waren freudig überrascht", sagt er. „Jetzt hat die ESG einen Ort, an dem auch mit einer größeren Gemeinde in stimmiger Atmosphäre Gottesdienst gefeiert werden kann.“ 

Eindrücke vom Raum und der Einweihung gibt es in unserem Fotoalbum. Bitte durchklicken!

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / cs, Fotos: Meike Böschemeyer / 12.10.2017



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.