Manfred Rekowski, ekir Schmerzhaft, aber der Kassensturz hat ergeben, dass die Lage dramatischer ist als gedacht: Präses Manfred Rekowski. Foto ekir.de-Archiv

Aufgabenkritik

"Wir werden uns kleiner setzen müssen"

Die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) muss sich schneller kleiner setzen als gedacht. Der Prozess der Aufgabenkritik muss beschleunigt, das Sparvolumen vergrößert werden. Das hat die Kirchenleitung jetzt so beschlossen. 

"Wir werden uns kleiner setzen müssen", sagt Präses Manfred Rekowski jetzt in einem Videoblog auf praesesblog.ekir.de. Darin erläutert er die Notwendigkeit der verstärkten Aufgabenkritik. Detaillierte Informationen über die Gründe, die Arbeit der zuständigen Gremien, das weitere Vorgehen und den Zeitplan gibt ein Schreiben des Präses sowie des Vizepräsidenten Dr. Johann Weusmann. Dieses haben die Mitglieder des Landessynode erhalten, außerdem die Vorsitzenden der Ständigen Ausschüsse, die Mitarbeitenden des Landeskirchenamts, der Konvent der Ämter, Werke und Einrichtungen, die Superintendentinnen und Superintendenten sowie der Vorstand des Diakonischen Werks. Transparenterweise ist der Brief auch auf ekir.de zugänglich.

Demnach hat eine Überprüfung der Finanzlage ergeben, dass bereits bis zum Jahr 2018 insgesamt 35 Prozent bei den landeskirchlichen Ausgaben eingespart werden müssen. "Auf diese Größenordnung stellen wir uns ein", heißt es in dem Brief. Außerdem schreiben Präses und Vizepräsident: "In allem Planen und Sorgen lassen wir uns immer wieder an die Verheißung erinnern, dass der Herr der Kirche selbst mit uns auf dem Weg ist und bleiben wird."

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Dienstag, 9. Juli 2013. Die letzte Aktualierung erfolgte am Freitag, 12. Juli 2013. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

ekir.de / neu / 10.07.2013



© 2018, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.